Die Polizei hat am Dienstag einen 35 Jahre alten Mann festgenommen, der vor fast zwei Wochen einen Mann in der Nähe des Waldshuter Busbahnhofs mit einem Messer verletzt haben soll. Am Abend des Freitags, 27. September, war ein Streit zwischen mehreren betrunkenen Männern auf dem Busbahnhof aus dem Ruder gelaufen, wie die Polizei berichtete. Der 35-Jährige war durch sein aggressives Verhalten aufgefallen und von anderen vom Gelände bugsiert worden. In der Bismarckstraße kam es in der Folge in einem Handgemenge zu dem folgenschweren Messerstich. Das Opfer, ein 53 Jahre alter Mann, wurde sofort notärztlich versorgt und im Krankenhaus operiert. Der Tatverdächtige flüchtete vom Tatort. Erst am vergangenen Dienstag konnte er festgenommen werden. Der Mann befindet sich in Untersuchungshaft.