Als um 19.15 Uhr ein junges Mädchen einen Einkaufsmarkt verließ, löste die elektronische Warensicherungsanlage aus.

Eine Mitarbeiterin trat hinzu und sprach die Jugendliche an. Diese öffnete bereitwillig ihre Tasche und zog ihre Jacke aus, wohl um zu zeigen, dass sie nichts bei sich hat.

Fatalerweise rutschte ihr dabei eine unter den Arm geklemmte Parfumflasche heraus und das Corpus Delicti kullerte zu Boden.

Die Folgen: "Hinzuziehung der Polizei – Sicherstellung des Diebesgutes – Anzeige und Hausverbot", heißt es kurz zusammengefasst im Polizeibericht.