„Mit einem Kraftakt brachten wir unsere Sportanlagen im vergangenen Jahr auf Vordermann.“ So inhaltlich Vorsitzender Alois Fuchs in seinem Jahresbericht bei der Hauptversammlung am vergangenen Freitag im Schützenhaus. „Die Sanierung des Daches, des Behördenstandes und die Revision der elektrischen Trefferanzeige hat viel Geld gekostet“ sagte Fuchs, der allen dankte, die sich an diesen Arbeiten beteiligten.

Er freute sich mit Inge Bächthold, Stefan Gamp, Michael Slaneiski, Vito und Rocco Pietrantuono fünf neue Mitglieder begrüßen zu können, die sich im Verein inzwischen gut eingelebt haben. „Heute zählt die Schützengesellschaft Tiengen 192 Mitglieder, wobei sich Aktiv- und Passivmitglieder etwa die Waage halten,“ so der SG-Vorsitzende.

Kassenwart Patrick Haselwander gab mit seinen Zahlen einen Einblick in die Sanierungsarbeiten der Sportanlagen. Rund 23 000 Euro wurden aufgewendet, die zum Teil durch Zuschüsse, vor allem durch einen kräftigen Griff in die Kasse gestemmt wurden.

„Durch viele Eigenleistungen blieben die Kosten im Rahmen“, berichtete der Kassenverwalter, dem Kassenprüfer Axel Ruhnau eine einwandfreie Kassenführung bestätigte. Vier Luftpistolenmannschaften (zwei auf Verbandsebene, zwei auf Kreisebene), zwei KK-Mannschaften und eine Luftgewehrmannschaft (Kreisliga) beteiligten sich mit durchwachsenen Erfolgen an den Rundenkämpfen, berichtete Schützenmeister Michael Hähnke, der auch die Ehrungen der Vereinsmeister vornahm.

Er erinnerte an den Wettkampf mit den Schaffhauser Sportschützen in Diessenhofen/SH, den die Schweizer gewannen. In diesem Jahr findet das Duell in Tiengen statt und Hähnke hofft auf ein besseres Abschneiden der Schützen.

Kreisschützenmeister Bernd Schweizer erwirkte die einstimmige Entlastung des Vorstandes. Zuvor freute er sich in einem Grußwort, dass die SG Tiengen 14 Kreismeister, neun Kreis-Vizemeister, drei Landesmeister und ein Landes-Vizemeister stellen konnte. Kurz ging er auch auf die personelle Situation beim Schützenkreis ein und freute sich, dass zwar mit Uwe Mühl (SGG Wehr) ein Schatzmeister für den Schützenkreis gefunden wurde, jedoch die Suche nach einem Rundenwettkampf-Leiter für das Auflagen-Schießen bisher ohne Erfolg blieb.

In einem weiteren Grußwort sprach Doris-Kaiser-Klormann für den Sportausschuss und erinnerte an die in wenigen Wochen stattfindende „Sportgala“. Nur eine Ehrung gab es übrigens in diesem Jahr bei der Schützengesellschaft Tiengen: Axel Ruhnau wurde für 40-jährige Mitgliedschaft mit der goldenen Ehrennadel und einer Urkunde ausgezeichnet.