Am Montag um 21.35 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife einen 24-jährigen Mercedes-Fahrer in der Kupferschmidstraße in Waldshut-Tiengen. Da sich Verdachtsmomente auf eine Drogenbeeinflussung ergaben, wurde ein Schnelltest durchgeführt. Dieser verlief positiv auf den Einfluss von Kokain, berichtet die Polizei. Der Mann musste mit zur Blutentnahme. Die weitere Teilnahme am Straßenverkehr wurde ihm für 24 Stunden untersagt. Am Dienstag kurz nach 6 Uhr sah eine Polizeistreife den Mercedes des Mannes auf der B34 fahren. Da der Vorfall vom Vorabend bekannt war, wurde das Auto estoppt. Am Steuer saß wieder der 24-Jährige. Da die Polizei davon ausging, dass die berauschende Wirkung noch andauerte, wurde nochmals eine Blutprobe veranlasst. Ein Urintest bestätige erneut diesen Verdacht. Der Fahrzeugschlüssel wurde ihm abgenommen.