Die Waldshuter Geschäftsfrau Renate Halter ist im Alter von 58 Jahren am 29. November nach überraschender und schwerer Krankheit im engsten Kreis ihrer Familie friedlich gestorben. Sie hinterlässt zwei erwachsene Söhne und drei Enkelkinder. Renate Halter war Inhaberin des Waldshuter Schuhgeschäftes „Die Schuhzeit„ in der Kaiserstraße.

Renate Halter, gebürtige Giesinger, wurde in Waldshut geboren, wo sie auch aufgewachsen ist. Zuletzt lebte sie in der Gemeinde Albbruck. Sie besuchte die Volksschule in Waldshut und absolvierte anschließend eine Ausbildung zur Intensivkrankenschwester. Bis zur Geburt ihres ersten Sohnes arbeitete sie im Waldshuter Krankenhaus. Danach widmete sie sich ihrer Familie und stieg später als Modeberaterin in der Waldshuter Boutique „Domino Moden“ wieder ins Berufsleben ein. 2007 wagte sie mit „Die Schuhzeit„ den Schritt in die Selbstständigkeit, zunächst in der Kaiserstraße 88, ab 2007 in der Kaiserstraße 60. Bis zuletzt war Renate Halter in ihrer Schuh-Boutique aktiv. Die Zukunft des Geschäfts wird durch ihre beiden Söhne geklärt.

Wichtige Bestandteile im Leben von Renate Halter waren ihre Familie, der christliche Glaube und ihr Geschäft, das sie mit viel Leidenschaft führte. Ihre Familie und Freunde schätzten ihre Aktivität, Lebensenergie, ihre Direktheit, Ehrlichkeit und Herzlichkeit. „Wenn sie etwas angepackt hat, dann nie halbherzig. Sie hat immer alles gegeben, war immer „all-in“ und hatte dabei immer einen Sinn für das Schöne“, sagt ihr ältester Sohn Manuel Halter. Bis zuletzt war sie im Beirat des Waldshuter Werbe- und Förderungskreises und dort unter anderem im Organisationsteam des Weihnachtsmarktes.

Die Trauerfeier ist öffentlich und findet am Freitag, 13. Dezember, 13.30 Uhr, in der Versöhnungskirche (Waldtorstrasse 10a, 79761 Waldshut) statt.