Waldshut-Tiengen Tat in der Waldshuter Innenstadt: Nach Messerstich in den Bauch Flucht mit dem Taxi

Bei einem Streit unter zwei Männern wurde ein 42-Jähriger in der Waldshuter Innenstadt durch einen Messerstich in den Bauch verletzt. Der Tatverdächtige, ein 37-jähriger Verwandter, floh mit dem Taxi, stellte sich aber anderntags der Polizei.

Nach einem Messerangriff in der Waldshuter Innenstadt wurde ein 42-jähriger Mann am Freitagabend mit einer Stichverletzung im Bauch ins Krankenhaus eingeliefert. Darüber hat die Polizei berichtet. Der Mann sei nicht lebensbedrohlich verletzt worden. Zu dem Vorfall sei es gegen 23 Uhr bei einem Lokal in der Innenstadt gekommen. Das spätere Opfer und ein Verwandter seien in einen Streit geraten, in dessen Verlauf der Verwandte mit einem Klappmesser zugestochen habe.

Die Auseinandersetzung habe sich danach in die Rheinstraße verlagert. Von dort sei der 37-jährige Tatverdächtige mit einem Taxi geflüchtet. Nachdem der Mann mit Wohnsitz im Kreis Waldshut sich am Samstag der Polizei gestellt habe, kam er in Untersuchungshaft. Der genaue Hintergrund des Streits sei noch nicht bekannt, so die Polizei.

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Küssaberg
Waldshut
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren