Waldshut-Tiengen Susanne Illgner wird neue evangelische Pfarrerin in Tiengen

Susanne Illgner heißt die neue evangelische Pfarrerin in Tiengen. Sie kommt aus der Kirchengemeinde Todtnau an den Hochrhein und will in Tiengen neue Impulse setzen. Ihre Amtseinführung ist am 19. September.

Susanne Illgner wird Tiengens neue evangelische Pfarrerin: Am 19. September um 17 Uhr wird sie in der evangelischen Christuskirche in ihr neues Amt eingeführt. Sie hatte sich über vakante Stellen informiert und nach entsprechenden Kontakten wurde nach ihrer Aussage schnell klar, dass sie und der Tiengener Kirchengemeinderat einer Zusammenarbeit positiv gegenüberstehen. Pfarrerin Susanne Illgner kennt Tiengen von früher durch ihre mittlerweile verstorbenen Eltern. Diese waren nach dem Abitur ihrer Tochter nach Tiengen gezogen, wo die Mutter als Gemeindediakonin arbeitete.

Zur Zeit wird die evangelische Kirchengemeinde Tiengen noch von Pfarrer Matthias Hasenbrink betreut, der seit dem Weggang von Rainer Stockburger im Frühjahr 2017 übergangsweise tätig ist. Susanne Illgner ist aktuell noch in Todtnau, wo sie zu 50 Prozent als Pfarrerin und zu 50 Prozent als Religionslehrerin am Gymnasium Schönau tätig ist. In Tiengen wird sie entsprechend ihrem Wunsch "Vollzeit-Pfarrerin" sein und "nur" sechs Stunden in der Woche unterrichten. Wenn die Pfarrerin von ihrer jetzigen Tätigkeit erzählt, wird schnell klar, dass sie neue Impulse nach Tiengen bringen wird.

Gute ökumenische Zusammenarbeit, Gottesdienste inmitten der Bergwelt in den Sommerferien und hin wieder ein Kirchenkino mit einem Gottesdienst zum Film, nennt sie einige Stichworte aus dem kirchlichen Leben in Todtnau. Menschen an der Kirche aktiv zu beteiligen, ist ihr nach eigener Aussage, ein wichtiges Anliegen. Auch musikalisch kann die Gemeinde einiges von der kommenden neuen Pfarrerin erwarten. Susanne Illgner liebt Musik, singt sehr gerne, ist in Notfällen auch schon mal als Organistin eingesprungen und spielt mit großer Freude Flöten. "Von der Sopranino bis zum Großbass, meine Flöten werden mit mir umziehen", erzählt sie. Schon jetzt freut sich die Pfarrerin darauf, im September ihre neue Gemeinde in Tiengen kennenzulernen und in die vielfältigen neuen Aufgaben hineinzuwachsen.

 

Zur Person

Susanne Illgner ist in Köln geboren und im Rheinischen aufgewachsen. Sie studierte in Bonn, Basel und Heidelberg Theologie und promovierte in Heidelberg. Sie hat zwei erwachsene Kinder. Seit 2009 ist sie Pfarrerin in der evangelischen Kirchengemeinde Todtnau im Kirchenbezirk Markgräflerland und Religionslehrerin am Gymnasium Schönau.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Die leckersten Gins vom Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Waldshut
Waldshut-Tiengen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren