Ein Autofahrer ist am vergangenen Sonntagmittag auf der B34 Höhe Dogern anderen Verkehrsteilnehmern aufgefallen, weil er in Schlangenlinien fuhr. Es soll zu gefährlichen Situationen gekommen sein, als er mit seinem Auto mehrfach auf die Gegenfahrbahn geriet. Das berichtet die Polizei.

Das Auto wurde gegen 14.30 Uhr in Waldshut von einer Polizeistreife gestoppt. Der 64-jährige Fahrer hatte zunächst nicht auf die Anhaltesignale der Polizei reagiert, sodass er überholt und blockiert werden musste. Knapp 1,5 Promille ergab laut Polizeibericht ein Alcomatentest bei dem Fahrer. Nach der Blutprobe übergab er seinen Führerschein freiwillig der Polizei. Der Mann wird angezeigt.