Waldshut-Tiengen SV Eschbach ehrt sechs Gründungsmitglieder

Zum ersten Mal muss der Verein mit einem Rückgang der mitgliederzahlen auskommen. Ein Festbankett ist am 23. Mai zum 50-jährigen Bestehen geplant.

Ganz im Zeichen des Jubiläums zum 50-jährigen Bestehen stand die Hauptversammlung des Sportvereins Eschbach in der Gemeindehalle. Es gab zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitglieder, darunter sechs Gründungsmitglieder und acht mit einer 50-jährigen Vereinszugehörigkeit. Für ihre besonderen Verdienste wurden Erika Albiez, Rudi Falk, Armin Wacker und Andreas Zieringer zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Vorsitzender Jürgen Amrein freute sich, 81 Mitglieder und viele Gäste begrüßen zu können, unter ihnen OB-Stellvertreter Harald Würtenberger, Stadtrat Eugen Schupp, Willy Riegger vom Sportausschuss der Stadt und Klaus-Peter Reiner, Vorsitzender des SVE Fördervereins. Harald Würtenberger versuchte, die Leistungen des SVE durch eine Wortspiel ins rechte Licht zu rücken: S, wie sportlich, V, wie vielseitig, E, wie erfolgreich.

Markus Waßmer zeigte sich beeindruckt über den starken Anteil der Frauen. Weiter sagte er: „Durch den SVE wird das Dorf bestens nach außen vertreten.“ Nach zweijähriger Pause, bedingt durch den Umbau des Platzes und den Neubau des Vereinsheimes, konnte 2016 wieder ein zweitägiges Sportfest durchgeführt werden. Diesmal, so berichtete Amrein, unter optimalen Bedingungen: Es mussten keine Zelte mehr aufgebaut werden, die Freiflächen vor dem neuen Vereinsheim boten genügend Sitzplätze, es gab keine logistischen Probleme.

Die Arbeiten am Kunstrasenplatz und am Vereinsheim konnten weitgehend abgeschlossen werden. Leider, so der Vorsitzende, konnte bislang mit der Stadt über die Höhe der Eigenbeteiligung noch keine Einigung erzielt werden. Die Kassenlage des Vereins sei nach wie vor angespannt und biete keine Spielräume. Das bestätigte auch Sabrina Eckert in ihrem Kassenbericht: Die Reserven sind auf ein Minimum geschrumpft. Nachteilig hätte sich auch ausgewirkt, dass während der zweijährigen Bauphase keine Feste stattfinden konnten. Zudem mussten, gegen entsprechende Platzgebühren, alle Spiele auswärts ausgetragen werden.

Daneben bekam der Verein die demografische Entwicklung zu spüren: Erstmals gingen die Mitgliederzahlen zurück, von 423 auf 416. Viel Raum nahmen die Berichte der Abteilungsleiter ein. „Der SVE bietet eine Vielzahl von sportlichen Aktivitäten an, die in den Händen von engagierten Trainern und Übungsleitern liegen“, kommentierte Amrein. Für das Jubiläumsjahr 2017 wurde ein Festausschuss gebildet. Unter anderem findet am 23. Mai ein Festbankett statt, wobei auch die neue Festschrift vorgestellt werden soll.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Waldshut-Tiengen
Gurtweil
Waldshut-Tiengen
Dogern
Waldshut
Waldshut-Tiengen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren