Wie würden sie sich anziehen, wenn sie sich zum ersten Mal mit ihrer neuen Flamme treffen? Bei "like a Kaiser" haben am Samstag drei Männer eine Antwort gegeben. Für die Jury (Petra Kaiser, Renate Halter, Nicole Kaiser, Stefanie Brösel und Anna-Klara Wagner) die beste gab der Technische Produktdesigner Robin Kissel (21) aus Waldshut.

Bis ins Detail: Robin Kissel aus Waldshut ist in diesem Outfit, gekauft bei May, zum ersten Shopping-Kaiser gekürt worden.
Bis ins Detail: Robin Kissel aus Waldshut ist in diesem Outfit, gekauft bei May, zum ersten Shopping-Kaiser gekürt worden. Bild: Ursula Freudig

Er wurde unter regem Besucherinteresse vor dem Metzgertor zum ersten Shopping-Kaiser Waldshuts gekürt. Platz zwei belegte der Ingenieur Max Waßmer (26) aus Laufenburg, Platz drei der Informatiker Jürgen Pettke (58) aus Indlekofen.

Die Shopping-Kaiser-Kandidaten werden beim Kauf ihres Outfits beraten – hier bekommt Jürgen Pettke im Stulz Männerladen Unterstützung von Cornelia Asal.
Die Shopping-Kaiser-Kandidaten werden beim Kauf ihres Outfits beraten – hier bekommt Jürgen Pettke im Stulz Männerladen Unterstützung von Cornelia Asal. Bild: Ursula Freudig

Die drei hatten 500 Euro zur Verfügung, um sich jeweils in einer Stunde in einem Waldshuter Modegeschäft, unterstützt von fachkundigem Beratungspersonal, ihr Outfit zusammenzustellen. May, Zett und Stulz Männerladen und fürs Haar-Styling, Intercoiffure Rausch, waren Anlaufstellen. Der Sieger erhielt zusätzlich zu seinem Outfit einen Einkaufsgutschein über 100 Euro.

 

Das modische Spektakel in Anlehnung an das Fernsehformat "Shopping Queen" war eine Premieren-Veranstaltung des Werbe- und Förderungskreises Waldshut (W+F). "Es war ein witziges und unterhaltsames Event, im September gibt es eine Wiederholung mit Damen", so Hauptorganisator Thomas Wartner vom Vorstand des W+F.

Mehmet Kababiyik von Intercoiffeure Rausch gibt den Köpfen der Kandidaten – hier Max Waßmer – den letzten Schliff.
Mehmet Kababiyik von Intercoiffeure Rausch gibt den Köpfen der Kandidaten – hier Max Waßmer – den letzten Schliff. Bild: Ursula Freudig

Eingebettet war "like a Kaiser" in ein umfassendes Programm zum geselligen Beisammensein. Acht Foodtrucks, eine Villiger-Cigar-Lounge, der Mens Time Barbershop aus Albbruck, ein Stand des Ratsstübles und Bannholzerbuffet (Live-Kochen) aus Erzingen machten Angebote.

Das könnte Sie auch interessieren

Und auf der Bühne im Metzgertor spielten der Pianist Dirk Münster und die Bands The Vertical Horizon und Maja & the jacks. Begonnen hatte "like a Kaiser" bereits am Freitagabend, allerdings bei sehr kühlen Temperaturen. Richtig viel los war deshalb erst am viel wärmeren Samstag.

Acht Foodtrucks verwöhnen bei "like a Kaiser" kulinarisch – diese Mitglieder des Werbe- und Förderungskreises Waldshut (Veranstalter) haben ihren Spaß (von links): Anette Wartner, Meggi Lenz, Martin Ebner, Thomas Wartner, Stefanie Kaiser und Petra Weber.
Acht Foodtrucks verwöhnen bei "like a Kaiser" kulinarisch – diese Mitglieder des Werbe- und Förderungskreises Waldshut (Veranstalter) haben ihren Spaß (von links): Anette Wartner, Meggi Lenz, Martin Ebner, Thomas Wartner, Stefanie Kaiser und Petra Weber. Bild: Ursula Freudig