Waldshut-Tiengen Robert-Schumann-Realschule: 113 Realschüler erhalten ihre Mittlere Reife

113 Schüler der Robert-Schuman Realschule wurden an der Abschlussfeier verabschiedet. Schulleiterin Lisa Bosch lobte den Jahrgang für seine Einzigartigkeit und hat 16 Preise und 26 Belobigungen für besondere Leistung oder Engagement vergeben.

Tiengen (sus) 113 Zehntklässler der Robert-Schuman Realschule in Waldshut haben es geschafft. Sie halten ihre Abschlusszeugnisse in den Händen, 42 von ihnen erhielten Preise oder Belobigungen. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, gestaltet von der Bläserklasse, der Schul- und Lehrerband sowie dem Gesangsduo Flora Zekaj und Sophie Günther, krönte die Abschlussfeier in der Stadthalle Tiengen.

Es sei ein ganz besonderer Jahrgang, erklärte Schulleiterin Lisa Bosch in ihrer Rede. Danken wolle sie den Schülern für sechs unvergleichliche Jahre. "Es fällt schwer, Euch gehen zu lassen", fuhr sie fort. Trotz aller Widrigkeiten seien die Schüler unbeirrt ihren Weg gegangen. Sie hätten Zivilcourage bewiesen und seien spitzbübisch und gewieft mit jeder Situation umgegangen. "Seid weiterhin so konkret und glaubwürdig, seid stolz auf eure Einzigartigkeit", gab die Schulleiterin den Abschlussklassen, die sich das Motto "Von Anfang bis Ende, wir bleiben Legende "auf die Fahnen geschrieben hatten, mit auf den weiteren Lebensweg.

Auch OB Philipp Frank freute sich mit den scheidenden Schülern. Sie hätten eine Riesenleistung vollbracht sowie spannende und aufregende Schuljahre verbracht. "Bauen Sie auf dem auf, was Sie erreicht haben", ermunterte er die Jugendlichen. Und: "Behalten Sie die Stadt in Erinnerung." Elternbeiratsvorsitzende Simone Schilling beglückwünschte die Abschlussklassen ebenfalls zu ihrem Abschluss. "Das ist euer Abend, viel Kraft und Erfolg auf Eurem weiteren Lebensweg." Jacqueline Knaus, Max Strahberger und Jasin Masoud dankten für alle Abschlussklassen den Lehrern und der Schulleitung für die schöne Zeit und die tolle Atmosphäre an ihrer Schule.

Lob und Preise

16 Absolventen erhielten einen Preis, 26 Schulabgänger bekamen ein Lob. Schulbeste ist Anja Welte (Notendurchschnitt 1,2). Der Preis für soziales Engagement wurde Lina Krasilin verliehen.

  • Preisträger: Anja Welte, 1,2 Birndorf, Corinna Binkert, 1,3,Albbruck, Elia Gisy, 1,5,Dogern,Carolin Eckert, 1,5,Albbruck-Buch, Marion Strittmatter, 1,6, Engelschwand, Susann Maier, 1,6, Schmitzingen, Sophia Ebner, 1,6Birndorf, Johannes Gebhard, 1,7, Hohentengen, Sheeza Altwal, 1,8, Waldshut, Pascal Hildebrand, 1,9 Lienheim, Manuel Mühling, 1,9, Waldshut, Lisa Grabow, 1,9, Albbruck, Ramona Strittmatter, 1,9, Engelschwand, Fabian Ebner, 1,9, Dogern, Lara Schupp, 1,9, Dogern, Hanna Sophie Wagner, 1,9, Hohentengen
  • Ein Lob bekamen: Nicolai Gottstein, Nicola Brunner, Ramona Ebner, Debora Princiotta, Andrea Vasic, Simon Kübler, Jacqueline Knaus, Adina Müller, Jessica Sauerbeck, Franziska Schäfer, Anna Hallmann, Daniel da Silva Fonsecca, Alicia Jehle, Lina Krasilin, Anna -Lena Rogg, Subi Dibra, Elena Vögele, Jan Amann, Alessa Baldischwieler, Flora Zekaj, Joey Ebner, Tim Schlachter, Nina Brutsche, Sophie-Alexa Günther, Teresa Prezzo, Selina Wagner

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Kreis Waldshut
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Lauchringen
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren