Was wäre Schmitzingen ohne seinen Radsportverein? Mit 383 Mitgliedern und sieben Abteilungen bringt der aktive Verein Leben ins Dorf. Dahinter steckt eine Menge Engagement und Arbeit, um alles am Laufen zu halten. Im letzten Jahr kam die Gründung eines Fördervereins dazu, damit der RSV auch steuerlich auf der sicheren Seite ist.

Bei der Hauptversammlung im Gerätehaus würdigte Ortsvorsteher Siegmar Mutter den Einsatz des Vereins: „Ihr bringt Euch das ganze Jahr über für unser Dorf ein, da gibt es viele Dinge, die geregelt werden müssen.“ Da werde auch in vielfältiger Weise Jugendarbeit geleistet, „ein Engagement, das gar nicht hoch genug einzuschätzen ist.“ Zu Beginn der Versammlung führte die neu gegründete Jugendjazztanzgruppe unter der Leitung von Evelina Maier zwei flotte Tänze auf. Die Vorsitzende Brunhilde Granacher freute sich, viele Mitglieder und Gäste begrüßen zu können, „damit zeigt Ihr alle Eure Verbundenheit zum Radsportverein.“

Zur Gründung des Fördervereins sagte sie: „Damit haben wir wieder genügend finanziellen Spielraum, um bei unseren Veranstaltungen auch in Zukunft familienfreundliche Preise anbieten zu können.“ Über die Aktivitäten des letzten Jahres berichtete Schriftführerin Claudia Brunner.

Zu den Höhepunkten zählten die Fasnacht mit dem Bunten Abend unter der Regie des Narrenrates, der Eierlauf am Ostermontag, die diversen Auftritte der Jazztanzgruppe und die Theaterabende Anfang Dezember. Dank zahlreicher Spenden konnte Kassiererin Johanna Zipperling einen Überschuss ausweisen. Besonders zu Buche schlug eine Zuwendung aus Amerika: Bernhard Günter überwies eine Spende über eintausend Euro.

Bei den Vorstandswahlen gab es einige Veränderungen: Verabschiedet wurde Gudrun Kiefer-Falk, die acht Jahre als Vertreterin der Kinder- und Jugendfußballgruppe im Amt war, ebenso Luzia Granacher, die als Festwirtin ihren größten Einsatz am Theaterwochenende hatte und die beiden Vereinsdiener Oliver und Mariella Kiefer, die auch ihren Posten als Jugendvertreter abgaben. Auch die Kassenprüfer Alex Weiland und Uwe Kaiser gaben ihr Amt ab, als Nachfolger wurden Nicole Schäfer und Helmut Köpfler bestellt.

Neue Jugendvertreterin wurde Fabienne Granacher, als neue Vereinsdiener wurden Sarah und Tim Kaiser bestellt. Einstimmig wiedergewählt wurden die stellvertretende Vorsitzende Angelika Eschbach, Schriftführerin Claudia Brunner, Kassiererin Johanna Zipperling und Jugendvertreter Paul Studinger. Auch die Vertreter der Abteilungen, die ebenfalls zur Vorstandschaft zählen, wurden bestätigt: Gisela Flügel, Alex Weiland und Martin Schäfer, Evi Granacher, Stefanie Leber, Evelina Maier, Franz Eckert, Brunhilde Granacher, Nicole Schäfer und Helmut Köpfler.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.