Drei bislang unbekannte Täter sollen am Donnerstag gegen 20.15 Uhr einen Mann am Bahnhof Waldshut überfallen und ihm sein Handy sowie Münzgeld geraubt haben. Dies gab der 33-Jährige gegenüber einer zufällig vorbeifahrenden Streife der Bundespolizei zu Protokoll. Einer der drei Täter soll ihm zuerst sein Handy aus der Hand gerissen haben. Danach sollen ihn alle Angreifer gegen eine Wand gedrückt haben. Einer der Männer soll dann in die Hosentaschen des Mannes gegriffen und darauf Münzgeld in Höhe von ein paar Euro entnommen haben. Der 33-Jährige sei nicht verletzt worden und deutlich alkoholisiert gewesen. Besschreibung der Täter: Zwischen 25 und knapp 40 Jahre alt und etwa 185 Zentimeter groß, alle mit Vollbart und „südländischem Aussehen“. Einer der Tatverdächtigen habe eine blaue Jogginghose und weiße Schuhe getragen. Die Tat soll nach Angaben des Überfallenen von mindestens drei Zeugen, zwei älteren Frauen und einem Mann, beobachtet worden sein. Die Kriminalpolizei bittet alle, die das Geschehen beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 07761/934-500 (Kriminaldauerdienst) zu melden.