An drei Tagen haben zahlreiche Besucher im Gemeindehaus Eschbach die Kriminalkomödie „Hochwürden auf der Flucht“ erlebt. Vorsitzender Jürgen Amrein vom Sportverein Eschbach als Veranstalter begrüßte die Gäste zum Jahreswechsel unter anderem mit den Worten: „Wir starten in ein Jahrzehnt des Umbruchs, eine Dekade der Veränderung.“

Simon und Frau Herr wollen die Leiche von Herrmann Brüllmeier beseitigen.
Simon und Frau Herr wollen die Leiche von Herrmann Brüllmeier beseitigen. | Bild: Karin Wichert

Damit waren die Zuschauer auf unerwartete Szenen und Dialoge eingestimmt. Turbulent startete gleich der erste Akt: Die Pfarrhaushälterin Trude Schwarzmann (Jana Obrist) entdeckte in der Sakristei vermeintlich die Leiche des wegen seines rabiaten Auftretens nicht sonderlich beliebten Kirchengemeinderatsvorsitzenden Herrmann Brüllmeier (Johannes Sandrock). Der Pfarrer (Jorne Luckow) ist ebenso schockiert wie die anderen Gemeindemitglieder. Zur Erleichterung aller Beteiligten war Brüllmeier jedoch lediglich bewusstlos und erfreute sich ansonsten bester Gesundheit.

Die Theatergruppe (von links): Souffleuse Marita Tieringer, Maske Martina Haselwander, Brüllmeier‘s Frau, Hermann Brüllmeier, Marion Herr, der Pfarrer, Simon Brummer, Tochter Brüllmeier, Robert Herr und Rude Schwarzmann.
Die Theatergruppe (von links): Souffleuse Marita Tieringer, Maske Martina Haselwander, Brüllmeier‘s Frau, Hermann Brüllmeier, Marion Herr, der Pfarrer, Simon Brummer, Tochter Brüllmeier, Robert Herr und Rude Schwarzmann. | Bild: Karin Wichert

Nach aufreibenden Geschehnissen, bei denen auch ein gefährdeter Hochzeitstermin und Unterwäsche neben dem Pfarrhaus eine Rolle spielten, lösten sich am Ende alle Probleme. In den übrigen Rollen spielten Marion Obrist, Paul Würtenberger, Karin Obrist (die auch Regie führte), Petra Obrist und Jonas Obrist. Marita Zieringer unterstützte das Ensemble als Souffleuse. Karin Obrist freute sich über den begeisterten Beifall des Publikums und sagte: „Es ist jedes Mal ein Erlebnis, die Nachbarn im Dorf in einer fremden Rolle im Krimi so humorvoll erleben zu dürfen. Einfach toll!“