Ein Geltentrommler ist geboren 

SÜDKURIER-Volontär Julian Kares steckt zum ersten Mal in seinem Leben in dem Gewand des Geltentrommlers. Er erlebte das traditonelle Wecken am Morgen, aß erstmals eine Mehlsuppe und stürmte mit den Narren zusammen Landratsamt und Rathaus.

 

<strong>Ein Geltentrommler ist geboren: </strong>SÜDKURIER-Volontär Julian Kares steckt zum ersten Mal in seinem Leben in dem Gewand des Geltentrommlers. Er erlebte das traditonelle Wecken am Morgen, aß erstmals eine Mehlsuppe und stürmte mit den Narren zusammen Landratsamt und Rathaus.
Bild: Julian Kares

                                                         Wecken in der Kaiserstraße

Mit ohrenbetäubenden Schlägen auf die hölzerne Gelte wecken die Narren traditionell die Waldshuter Bürger auf. Mit rund 70 Geltentrommlern, Ranzengardisten und Hansele stapft die Narro-Zunft am Schmutzigen Dunschdig im Morgengrauen durch das Schneegestöber. Zunftmeister Joe Keller freut sich über die Rekord-Anzahl der weckenden Narren. 

 

<strong>Wecken in der Kaiserstraße:</strong> Mit ohrenbetäubenden Schlägen auf die hölzerne Gelte wecken die Narren traditionell die Waldshuter Bürger auf. Mit rund 70 Geltentrommlern, Ranzengardisten und Hansele stapft die Narro-Zunft am Schmutzigen Dunschdig im Morgengrauen durch das Schneegestöber. Zunftmeister Joe Keller freut sich über die Rekord-Anzahl der weckenden Narren. Bilder: Julian Kares; stoch.adobe.com/HP_Photo
Bild: Julian Kares

                                  Und so klingt das laute Wecken in der Kaiserstraße

 


                                 Her mit den Leckereien: So wird der Bäcker geweckt

 

 

Nicht nur die Narren sind früh auf den Beinen. Der Bäcker Thomas Küpfer erscheint mit einem Blech frischer Berliner für die hungrige närrische Meute.

<strong>Berliner vor der Bäckerei </strong><strong>Küpfer</strong><strong>: </strong>Nicht nur die Narren sind früh auf den Beinen. Der Bäcker Thomas Küpfer erscheint mit einem Blech frischer Berliner für die hungrige närrische Meute.
Bild: Julian Kares

                                               Mehlsuppe im Rheinischen Hof

Der erste vorsichtige Löffel Mehlsuppe als Grundlage für den Tag. Mit geriebenem Käse und einem Schluck Rotwein verfeinert, schmeckt die Brennsuppe besser als sie aussieht – nach zwei Tellern ist der Magen gefüllt.

<strong>Mehlsuppe im Rheinischen Hof: </strong>Der erste vorsichtige Löffel Mehlsuppe als Grundlage für den Tag. Mit geriebenem Käse und einem Schluck Rotwein verfeinert, schmeckt die Brennsuppe besser als sie aussieht – nach zwei Tellern ist der Magen gefüllt.
Bild: Julian Kares

 

                                                  Mit dem Kopf im Mehltopf

Zuerst wurde das Gesicht mit einer Feuchtigkeitscreme eingeschmiert. Danach pustet der Geltentrommler in einen Topf voller Mehl – fertig ist die die Gesichtsmaske.

<strong>Mit dem Kopf im Mehltopf:</strong> Zuerst wurde das Gesicht mit einer Feuchtigkeitscreme eingeschmiert. Danach pustet der Geltentrommler in einen Topf voller Mehl – fertig ist die die Gesichtsmaske.
Bild: Julian Kares

Mit Blasinstrumenten und Trommeln heizt die Narrenmusik den Mitarbeitern im Amtsgebäude ein. In Anspielung auf das diesjährige Fasnachts-Motto "Reeperbahn" zeigt Zunftmeister Joe Keller (links) dem Landrat Martin Kistler seine nackten Beine.

 

<strong>Befreiung </strong><strong>des Landratsamtes</strong><strong>: </strong>Mit Blasinstrumenten und Trommeln heizt die Narrenmusik den Mitarbeitern im Amtsgebäude ein. In Anspielung auf das diesjährige Fasnachts-Motto "Reeperbahn" zeigt Zunftmeister Joe Keller (links) dem Landrat Martin Kistler seine nackten Beine.
Bild: Julian Kares

                           Pauken und Trompeten bei der närrischen Befreiung im Landratsamt

 

 

Die Geltentrommler kommen: Zunftmeister Joe Keller geht bei der Befreiung des Rathauses voran.

<strong>Die Geltentrommler kommen:</strong> Zunftmeister Joe Keller geht bei der Befreiung des Rathauses voran.
Bild: Kares Julian

                                                    Schlüsselübergabe im Rathaus

Oberbürgermeister Philipp Frank (rechts) ist der närrischen Überzahl unterlegen und verliert durch die Übergabe des Rathaus-schlüssels symbolisch seine Macht.

<strong>Schlüsselübergabe im Rathaus: </strong>Oberbürgermeister Philipp Frank (rechts) ist der närrischen Überzahl unterlegen und verliert durch die Übergabe des Rathaus-schlüssels symbolisch seine Macht.
Bild: Julian Kares

 

                                               Auf der Jagd nach Leckereien 

Narro Paul Maier (links) ist beim Kinder-Umzug dafür zuständig, dass die Süßigkeiten gleichmäßig verteilt werden – und die kleinen Geltentrommler freuen sich darüber.

<strong>Auf der Jagd nach Leckereien:</strong> Narro Paul Maier (links) ist beim Kinder-Umzug dafür zuständig, dass die Süßigkeiten gleichmäßig verteilt werden – und die kleinen Geltentrommler freuen sich darüber.
Bild: Julian Kares