Politik im Vorfeld der Landtagswahl und ein geselliges Beisammensein war am Samstag in der Stadtscheuer geboten. Felix Schreiner, hiesiger Kandidat der CDU für die Landtagswahl, hatte zu einem Bürgerempfang mit der Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), eingeladen. Rund 50 Interessierte waren gekommen, unter ihnen der CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Dörflinger, Oberbürgermeister Philipp Frank und Ex-Landtagspräsident Peter Straub (CDU).

In seiner Begrüßungsrede nannte Felix Schreiner aus der Sicht der Region die wichtigsten Aufgaben der Politik: Die Hochrhein-Autobahn, die Elektrifizierung der Hochrhein-Bahnstrecke und die Breitbandversorgung für ein schnelles Internet. Die Befürchtung, dass ländliche Gebiete durch Infrastrukturdefizite von Ballungsräumen abgehängt werden, teilte er mit Annegret Kramp-Karrenbauer. „Ohne moderne Infrastruktur vor Ort gehen Unternehmen weg oder kommen gar nicht erst her“, sagte die Ministerpräsidentin. Sie forderte die Gestaltung von Infrastruktur vor Ort, um ein Ausbluten der betreffenden Region zu verhindern.

Bildung und Flüchtlinge waren weitere Themen, zu denen sich die Ministerpräsidentin äußerte. Spontanen Beifall bekam sie, als sie vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise eine Rückbesinnung auf unsere christlichen Werte und ein selbstbewussteres Eintreten für sie anmahnte. Wer diese Werte nicht selbst verinnerlicht hätte, könnte auch nicht erwarten, dass andere sich an sie halten, sagte sie sinngemäß.

In Sachen Bildung forderte Kramp-Karrenbauer eine solide Politik, die den Kindern dient und nicht mit ihnen experimentiert. Vor Jahren hätte das Saarland noch neidische Blicke auf Baden-Württemberg geworfen angesichts seiner differenzierten, qualitativ hochwertigen Bildungslandschaft mit der beruflichen Bildung im Mittelpunkt. Die aktuelle Bildungspolitik nannte Kramp-Karrenbauer ideologisch gefärbt. Im Anschluss an den offiziellen Teil nutzten viele Besucher die Möglichkeit, sich im kleinen Kreis mit der Ministerpräsidentin auszutauschen.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.