Ein 20 Jahre alter Autofahrer hat am Dienstag sein Auto mitten auf der B34 zwischen Waldshut und dem Stadtteil Schmittenau abgestellt. Wie er auf die Idee kam, die Fahrbahn als Parkplatz zu nutzen, versucht die Polizei noch herauszufinden. Möglicherweise lag es an der Kräutermischung und dem angerauchten Joint, den die Polizei in dem Auto fand.

Mehrere Verkehrsteilnehmer hatten gegen 23.45 Uhr die Beamten gerufen, weil der Fahrer torkelnd und nur mit einem T-Shirt bekleidet auf der Straße herumgeirrt war. Sein Auto stand laut Polizei mitten auf der Straße. Bis die Beamten eintrafen, kümmerten sich andere Autofahrer um den abwesend wirkenden Mann.

Bei dem 20-Jährigen seien weitere Auffälligkeiten festgestellt worden, heißt es im Polizeibericht, ein Alkoholtest sei aber negativ ausgefallen. Da ein Drogentest nicht möglich gewesen sei, soll eine Blutuntersuchung klären, was mit dem Mann losgewesen ist. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus.