Ein ausgesprochen unterhaltsames und fetziges Konzertprogramm bot der Männerchor Krenkingen dem begeisterten Publikum beim traditionellen Herbstkonzert im voll besetzten Gemeindesaal. Vorsitzender Klaus Schilling hieß nach einem originellen Videoclip von Max Mutzke als Begrüßung neben der örtlichen Prominenz mit dem Männergesangverein Liederkranz Wutöschingen und dem Gemischten Chor Aichen zwei Gastchöre willkommen, die das Programm maßgeblich bereicherten.

Zur Überraschung der Zuhörer trat unter der Leitung von Nadine Hug später als dritter Chor, der spontan vor vier Wochen ins Leben gerufene Kinderchor „Let‘s sing“ mit sieben Mädchen und zwei Jungs auf und erntete frenetischen Beifall.

Das könnte Sie auch interessieren

Den Auftakt gestaltete zunächst der Männerchor Krenkingen unter der Leitung von Andreas Thoma kraftvoll und dynamisch mit vier Klassikern, darunter „Der Weg“ von Herbert Grönemeyer und „Auf uns“ von Andreas Bourani als zwei anspruchsvolle Stücke. Begleitet wurden die Sänger von Tobias Malzacher am Klavier, Lilly Tiffert mit der Violine und Miguel Sander am Schlagzeug.

Auf dem Bild die Sänger des Gemischten Chores Aichen zusammen mit dem Kinderchor „Let‘s sing“ mit dem Dirigenten Andreas Thoma (rechts). Am Schlagzeug (hinterste Ecke) Miguel Sander.
Auf dem Bild die Sänger des Gemischten Chores Aichen zusammen mit dem Kinderchor „Let‘s sing“ mit dem Dirigenten Andreas Thoma (rechts). Am Schlagzeug (hinterste Ecke) Miguel Sander. | Bild: Herbert Schnäbele

Dazwischen gab es zwei Ehrungen, über die wir separat berichten. Den zweiten Liedblock präsentierte der Männergesangverein Liederkranz Wutöschingen unter der Leitung von Bruno de Conto mit Volksliedern und einigen recht anspruchsvollen Liedpremieren des Chores. Auch hier spendete das Publikum reichlich Beifall.

Große Begeisterung weckte der oben erwähnte Kinderchor zu Beginn des zweiten Teils mit „Singing all together“ allein und zusammen mit Gemischten Chor Aichen „Rock my Soul“. Ebenfalls unter der Regie von Andreas Thoma präsentierte danach der Gastchor aus dem Nachbarortsteil Aichen fetzige Gospels und lustige Lieder, durchgängig sehr rhythmisch und dynamisch, ein besonderes Merkmal des Dirigenten.

Das könnte Sie auch interessieren

Den Abschluss des sehr fröhlichen Konzertabends gestaltete unter seiner Leitung der Männerchor Krenkingen, vielfach begleitet von Klavier, Violine und Schlagzeug, mit vier weiteren Hits, darunter das italienische Volkslied „Bella Ciao„ als Motto des sehr fröhlichen Konzertabends. Wiederholt heftiger Beifall des begeisterten Publikums entlockte den rund 30 Sängern noch zwei Zugaben. Mit Dankesworten und Geschenken verabschiedete der Vorsitzende die Akteure und Zuhörer.