Außergewöhnliche und wohltuende barocke Klänge zauberten die 16 jugendlichen Mitglieder des Landesjugendbarockorchesters Baden-Württemberg in die barocke und weihnachtlich geschmückte Gurtweiler Pfarrkirche. Angeführt von ihrem künstlerischen Leiter und Gründer des Orchesters, Gerd-Uwe Klein, überzeugten die jungen Künstler mit wunderschönen, erdigen Klangbildern, die sie auf historischen Instrumenten erzeugten. „Wir passen richtig gut hier in diese Kirche“, eröffnete Orchesterleiter Gerd-Uwe Klein sein Grußwort. Er wünschte den Zuhörern „viel Spaß bei den Stücken, die man nicht so oft in Konzertsälen hört“.

„Der Himmel öffnet sich“, sagte Pater Christoph von der gastgebenden Seelsorgeeinheit Maria Bronnen in seiner Begrüßung und wünschte den über 120 Besuchern einen angenehmen Konzertnachmittag. Den hatten die Zuhörer, die mit großer Aufmerksamkeit den barocken Kompositionen von Telemann, Vivaldi, Muffat, Heinsius und Locatelli lauschten. Das auf beachtlich hohem Niveau spielende Orchester begann mit der Ouverturen-Suite von Georg Philipp Telemann, in der Johanna Böhm aus Rheinfelden mit einem hervorragenden Flötensolo brillierte. Schier traumhaft begleiteten die Streicher die beiden Solistinnen Esther Danckaert und Lara Segen im folgenden Violinkonzert aus La Cetra von Antonio Vivaldi. Genauso effekt- und stimmungsovoll fügten sich die souverän aufgeführten Werke der weniger bekannten Komponisten Georg Muffat (Sonata 5 aus Armonico Tributo), Michael Ernst Heinsius (Sinfonia op. 2) und Pietro Antonio Locatelli (Concerto grosso op. 1) in den Konzertreigen ein. Die Begeisterung des Publikums war dem anhaltenden Beifall und den Jubelrufen unzweifelhaft zu entnehmen.

Das Landesjugendbarockorchester wurde 2015 von Gerd-Uwe Klein, Mitglied des Freiburger Barockorchesters, gegründet. Seine Tochter Judith Klein hat die Organisationsleitung inne, das nach den jährlichen Ausbildungszyklen in Baden-Württemberg und auch im Ausland auf Konzertreise geht. Dem Orchester gehören musiktalentierte Schüler und Studenten, die als Preisträger oder durch Vorspiele ausgewählt wurden, aus ganz Baden-Württemberg an. Die Jugendlichen erlernen das Musizieren auf Instrumenten historischer Bauart direkt von international tätigen Barockmusik-Spezialisten. Die Schirmherrschaft und die Ausbildung übernimmt das Freiburger Barockorchester.