Harmonisch ausgeglichen und gut aufgestellt präsentierte sich der Kirchenchor Tiengen in seiner gut besuchten Hauptversammlung im Kolpingheim des Pfarrzentrums Tiengen. Klaus Nieke vom Vorsitzendenteam konnte neben rund 30 Mitgliedern Ehrenchorleiter Rolf Mallmann, Ehrenmitglied Otto Denz, Präses Pfarrer Ulrich Sickinger und Klaus Bachmann vom Pfarrgemeinderat willkommen heißen. Nach der Begrüßung wurde beim Totengedenken unter anderem dem kürzlich verstorbenen, früheren langjährigen Mitglied Frans Söffge gedacht. Im Rückblick von Klaus Nieke gab es insgesamt 56 Anlässe (Gottesdienste, Konzerte und Proben) mit dem Schwyzertagskonzert als herausragendem Höhepunkt, sowie ein außerordentliches Mitgliedertreffen, bei dem wichtige Vorhaben wie Mitgliederwerbung, Programmplanung und sonstige Vorhaben besprochen wurden. Markus Ebener vom Vorsitzendenteam berichtete über die vereinsinternen Anlässe, sowie über die Probenstatistik. Beste Probenbesucher waren er selbst und Helmut Ostertag mit jeweils 98 Prozent vor Doris Schill mit 93 Prozent.

Ida Siebold vom Vorsitzendeam informierte über den aktuellen Mitgliederstand, bei dem Klaus Nieke gleichzeitig vier neue Mitglieder (Clemens Isele, Sabine Shaguolo, Val Kobler und Eva Schnitzer) und Corinna Große als Wiedereinsteigerin herzlich willkommen hieß. Gleichzeitig dankte er ganz besonders einigen treuen Gastsängerinnen und Gastsängern. Nach einem Ausblick für 2018 fasst Nieke zusammen: "Es gibt eigentlich nur Positives zu berichten". Das erste Jahr mit dem neuen Chorleiter Oliver Schwarz-Roosmann sei sehr positiv verlaufen, man wachse zusammen, man habe neue Mitglieder gewonnen und die Probenpräsenz um zehn Prozent steigern können. Mechthild Nieke berichtete anstelle des verhinderten Kassierers Uli Jahn von einer soliden Kassenlage und nach den Ehrungen (siehe Bild) bedankte sich Präses Ulrich Sickinger für das Engagement des Chores und verdeutlichte die derzeitige Situation mit der Orgel im Altarraum mit der Feststellung: "Jetzt kommt zum Tragen was ihr seid, Mitgestalter der Liturgie". Chorleiter Oliver Schwarz-Roosmann bedankte sich für die freundliche Aufnahme in eine tolle Gemeinschaft und lobte die hohe Präsenz und Einsatzbereitschaft des Chores. Zum Schluss dankte Klaus Nieke allen Anwesenden und appellierte, beim Förderverein Peter-Thumb Kirche Mitglied zu werden.

 

Der Kirchenchor

Die Entstehung des Katholischen Kirchenchores Tiengen geht zurück auf die erste urkundliche Erwähnung im Pfarrarchiv, wonach im Jahre 1626 Choristen aus Tiengen die Liturgie feierlich mitgestaltet haben. Der Chor umfasst heute 38 aktive Mitglieder und 65 Passivmitglieder. Vorsitzender in einem Dreierteam ist seit 2009 Klaus Nieke; Telelefon 07741/612 42. Weitere Informationen im Internet (www.kirchenchor-tiengen.de).