Waldshut-Tiengen Herbstkonzert des Männerchors Krenkingen weckt große Begeisterung

Das Herbstkonzert des Männerchors Krenkingen trifft mit stimmgewaltigem Programm den Geschmack der Besucher.

Ein außergewöhnlich unterhaltsames und stimmungsgeladenes Herbstkonzert mit einigen Überraschungen bot der Männerchor Krenkingen am Samstagabend den rund 150 Besuchern, in der voll besetzten Gemeindehalle. In seiner Begrüßung konnte Vorsitzender Klaus Schilling neben weiteren Ehrengästen Bürgermeister Joachim Baumert mit Gattin Sabine in Vertretung von OB Frank begrüßen. Ganz besonders begrüßte er aber den Männergesangverein Geisslingen, der erstmals als Gastchor in Krenkingen auftrat. Danach übernahm Dieter Schwenninger in gewohnt routinierter Weise die Moderation.

Sehr markant und rhythmisch präzise gestaltete der Männerchor Krenkingen unter der Leitung von Andreas Thoma den Auftakt mit dem Lied „Bis zum letzten Atemzug“, gleichzeitig das Motto des Abends. Teils schwierige Passagen, die aber gut gemeistert wurden, gab es im zweiten Song mit „Wind of Change“ von den Scorpions zu hören.

Die Hauptakteure des Herbstkonzertes des Männerchores Krenkingen die nach erfolgreicher Präsentation des Programmes vom Vorsitzenden Klaus Schilling mit Geschenken bedacht wurden. Auf dem Bild (von links) Miguel Sander (Schlagzeug), Andreas Thoma (Chorleiter Männerchor Krenkingen), Waldemar Werner (Akkordeon), Saskia Beck (Solosängerin), Tobias Malzacher (Klavier), Bruno De Conto (Chorleiter MGV Geisslingen), Klaus Schilling (Vorsitzender Männcherchor Krenkingen).
Die Hauptakteure des Herbstkonzertes des Männerchores Krenkingen die nach erfolgreicher Präsentation des Programmes vom Vorsitzenden Klaus Schilling mit Geschenken bedacht wurden. Auf dem Bild (von links) Miguel Sander (Schlagzeug), Andreas Thoma (Chorleiter Männerchor Krenkingen), Waldemar Werner (Akkordeon), Saskia Beck (Solosängerin), Tobias Malzacher (Klavier), Bruno De Conto (Chorleiter MGV Geisslingen), Klaus Schilling (Vorsitzender Männcherchor Krenkingen). | Bild: Herbert Schnäbele

Auch im dritten Lied, „An jenem Tag“ von Gene Raskin, zeigten sich die rund 20 Sänger, die meistens am Klavier von Tobias Malzacher, am Schlagzeug von Miguel Sander und teilweise von Waldemar Werner am Akkordeon markant begleitet wurden, sehr beschwingt und stimmsicher. Große Begeisterung weckte in der nachfolgenden Soloeinlage die Sängerin Saskia Beck aus Krenkingen, von Andreas Thoma instrumental am Klavier und teils stimmlich begleitet. Mit drei modernen Songs, einer davon von Helene Fischer, brachte sie mit ihrer voluminösen Stimme in einer auffallend professionellen Vorstellung den Saal richtig zum Kochen. Als gesanglicher Höhepunkt gab es das „Halleluja“ von Leonhard Cohen als Zugabe.

Eine besondere Überraschung bot die Solosängerin Saskia Beck aus Krenkingen (rechts), die am Klavier begleitet von Andreas Thoma, das Publikum mit ihrer Solovorstellung zu wahren Beigesterungsstürmen verleitete.
Eine besondere Überraschung bot die Solosängerin Saskia Beck aus Krenkingen (rechts), die am Klavier begleitet von Andreas Thoma, das Publikum mit ihrer Solovorstellung zu wahren Beigesterungsstürmen verleitete. | Bild: Herbert Schnäbele

Den dritten Liedblock vor der Pause präsentierte der Männergesangverein Geisslingen unter der Federführung von Bruno De Conto schwungvoll und sehr stimmkräftig. In der zweiten Konzerthälfte gab es zum Anfang vom gastgebenden Männerchorden den Klassiker „Wo sich Musik frei entfaltet“ von W.A. Mozart. Nach zwei Ehrungen (wir berichten noch) boten sowohl der Männerchor Krenkingen als auch erneut der Gastchor aus Geisslingen weitere klassisches und modernes Liedgut und heizten dabei die Stimmung mehr und mehr an, so dass das Publikum mitsang und mit klatschte.

Zusätzliche Begeisterung weckte dabei der von Fernsehauftritten bekannte Akkordeonspieler Simon Appelhans, der zusammen mit Gittarist Alexander Güntert den Geisslinger Chor begleitete. Den Konzertabschluss gestaltete der Männerchor Krenkingen, der nach frenetischen Beifallskundgebungen erst nach drei Zugaben die Bühne verlassen durfte.

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Gurtweil
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Die besten Themen