Noch bis einschließlich 22. Dezember belebt der Waldshuter Weihnachtsmarkt die Kaiserstraße. Mit üppiger Beleuchtung versehen und die hölzernen Verkaufsbuden teilweise hinter großen Tannen verborgen bietet er ein idyllisches Bild und versetzt seine Besucher damit schon Wochen vor Heiligabend in eine festliche Stimmung.

Doch nicht nur Stände mit Bratwurst, Glühwein und allerlei anderen weihnachtliche Leckereien locken die Kundschaft an. Auch, wer bisher noch nach dem richtigen Schmuck für seine Wohnung oder den Garten gesucht hat, kann bei einem Bummel durch die Kaiserstraße fündig werden.

Wir haben uns umgesehen und geben eine kleine Übersicht über einige der zahlreichen Angebote.

Rauchende Männchen: Jörg Chambeaú vom Kreativdruck Bad Berka aus Thüringen verkauft am Waldshuter Weihnachtsmarkt hölzerne Deko-Artikel und traditionelle Räuchermännchen aus dem Erzgebirge und dem Vogtland samt dazugehörigen Räucherkegeln. Seit fast 20 Jahren ist der Stand Teil des Marktes, Jörg Chambeaú steht bereits das dreizehnte Mal zwischen den farbenfrohen Figuren hinter dem Verkaufstresen.

Bild: Marinovic, Laura

Buntes Glas: Auch Katharina Schein ist bereits Stammgast auf dem Waldshuter Weihnachtsmarkt. 2018 reist sie das siebte Mal mit den Thüringer Marktleuten an, um den Kunden Kunst aus Bleiglas oder aus bunten Glasscheiben zu präsentieren, die mit Kupferfolie und Lötzinn zusammengehalten werden. Beigebracht hat sie sich das aufwendige Handwerk selbst.

Bild: Marinovic, Laura
Das könnte Sie auch interessieren

Wollene Engel: Erika Zoubkov aus Dachsberg verkauft in diesem Jahr zum ersten Mal ihre selbst gefilzten Dekorationsartikel am Waldshuter Weihnachtsmarkt. Neben bunten Engeln und Feen aus Wolle gibt es hier auch Lampen und Wandbehänge zu kaufen. Unbekannt sind ihr Märkte jedoch nicht: Sie und ihr Mann, der den Verkaufsstand in der Kaiserstraße betreut, während sie für gefilzten Nachschub sorgt, haben selbst schon einige davon veranstaltet.

Bild: Ursula Freudig

Hölzerne Unikate: Bereits seit mehreren Jahren verkaufen Andreas und Heike Stoll hölzerne Dekorationen am Weihnachtsmarkt in der Kaiserstraße. Viele davon sind Unikate, die sie in ihrem Atelier in der Waldshuter Wallstraße selbst entworfen und hergestellt haben. Das Angebot reicht von großen Kunstwerken wie Krippen samt Figuren bis hin zu kleinen Engeln, hölzernen Windlichtern oder zarten Weihnachtssternen.

Bild: Marinovic, Laura

Filigrane Sterne: Für zwei Euro pro Stück gibt es am Stand von Christel Kling filigran verzierte Holzsterne zu kaufen. Hergestellt werden diese von einem Familienbetrieb in Oberallgäu – allerdings nicht in Handarbeit, sondern mithilfe eines Lasers. "So fein kann man das von Hand nicht machen", erklärt Christel Kling. Bereits zum zwölften Mal ist sie aus ihrer Heimat im Ruhrgebiet angereist, um am Waldshuter Weihnachtsmarkt teilzunehmen.

Bild: Marinovic, Laura