Der Gurtweiler Schlossmarkt, ein Angebot der Caritaswerkstätten Hochrhein mit verschiedenen Kooperationspartnern, wurde im März 2011 eröffnet. Trotz anhaltender Beliebtheit sehen die Verantwortlichen auch die Probleme.

Genuss für Kleine und Große: Jeden Freitag zwischen 8 Uhr und 12.30 Uhr lockt der Gurtweiler Schlossmarkt zum Einkauf an den verschiedenen Markständen und auch zum Schwätzchen bei einer Tasse Kaffee. Bilder: Alfred Scheuble
Genuss für Kleine und Große: Jeden Freitag zwischen 8 Uhr und 12.30 Uhr lockt der Gurtweiler Schlossmarkt zum Einkauf an den verschiedenen Markständen und auch zum Schwätzchen bei einer Tasse Kaffee. Bilder: Alfred Scheuble
Das könnte Sie auch interessieren

Jeden Freitag kommen nun schon seit Jahren nicht nur Gurtweiler Bürger zwischen 8 Uhr und 12.30 Uhr nicht nur zum Einkaufen. Nein, auch das obligate Schwätzchen, der Plausch bei einer Tasse Kaffee gehören zum Marktbesuch. Hier findet zwischen behinderten und nichtbehinderten Menschen ganz selbstverständlich Begegnung statt. Die sehr gute Parkmöglichkeit direkt neben den Marktständen und -buden nutzen auch Besucher von auswärts zum Einkauf in Gurtweil.

Immer wieder Schlange stehen muss man am Marktstand von Matthias Indlekofer, Gemüsestandbetreiber aus Birkingen, der mit der Nachfrage auf dem Gurtweiler Schlossmarkt sehr zufrieden ist.
Immer wieder Schlange stehen muss man am Marktstand von Matthias Indlekofer, Gemüsestandbetreiber aus Birkingen, der mit der Nachfrage auf dem Gurtweiler Schlossmarkt sehr zufrieden ist.
Das könnte Sie auch interessieren

Von den regionalen Marktstandbetreibern werden Gemüse, Obst, Beeren, Kräuter, Gewürze, Bäckereierzeugnisse, Wurst und Specke, Honig, Schnaps, Geschenkartikel und vieles mehr angeboten. Auch Schulen, Vereine oder andere Gruppierungen erhalten auf dem Schlossmarkt die Möglichkeit, an einem für sie reservierten Stand ihre Produkte zu verkaufen. Bewohner des Caritaswohnheimes und Mitarbeiter der Caritaswerkstätten nehmen aktiv am Marktgeschehen teil, indem sie am Caritas-Marktstand arbeiten oder auch die übrigen Marktbeschicker unterstützen. Idealerweise entstehen durch diese Kooperationen auch Praktika beziehungsweise betriebsintegrierte Arbeitsplätze.

Fröhliche Runde: Nicht nur der Einkauf auf dem Gurtweiler Schlossmarkt, sondern auch ein Schwätzchen am Caritas-Waffelstand, lockte viele Besucher (v.l.): Gisela Müller, Roswitha Albrecht, Elfriede Tröndle, Ruth Häfele und Cornelie Scheuble.
Fröhliche Runde: Nicht nur der Einkauf auf dem Gurtweiler Schlossmarkt, sondern auch ein Schwätzchen am Caritas-Waffelstand, lockte viele Besucher (v.l.): Gisela Müller, Roswitha Albrecht, Elfriede Tröndle, Ruth Häfele und Cornelie Scheuble.
Das könnte Sie auch interessieren

Klaus Weißenberger und Heike Granacher von der Caritas Hochrhein sind für den Schlossmarkt verantwortlich. In einem Gespräch lässt Weißenberger mit Hinweis auf das zu beobachtende Marktsterben wissen, dass es schwierig sei, weitere Kooperationspartner zu finden. Die Bioprodukte werden allgemein sehr gut verkauft, werden aber auch immer mehr in den Supermärkten zum Verkauf angeboten. „Wir sind ständig am suchen und wollen den Schlossmarkt unbedingt am Leben erhalten“, sagt Weißenberger zum Abschluss des Gespräches.

Zeljko & Martina Ponedeljak von der Bäckerei Turzer betreiben den Marktstand schon seit Jahren. Sie wollen das Angebot aus der eigenen Bäckerei auch ganz bewusst für die Menschen mit Behinderung im Gurtweiler Schloss einbringen.
Zeljko & Martina Ponedeljak von der Bäckerei Turzer betreiben den Marktstand schon seit Jahren. Sie wollen das Angebot aus der eigenen Bäckerei auch ganz bewusst für die Menschen mit Behinderung im Gurtweiler Schloss einbringen.
Das könnte Sie auch interessieren

Die derzeitigen Kooperationspartner wollen bleiben und machen alle weiter. Es sind dies der Gemüsestandbetreiber Matthias Indlekofer aus Birkingen, der Imkerverein mit Honig, die Bäckerei Turzer mit diversen Backwaren, die Caritaswerkstätten mit ihrer Produktpalette, Kurt Wanka – künftig vertreten durch Walter Jocher – mit Tiroler Spezialitäten.