Waldshut – „Willst du mit mir feiern?“ – unter diesem Motto fand am vergangenen Dienstag auf dem Gelände der Stoll-Vita-Stiftung in Waldshut der Tag der kleinen Forscher statt. Dieser Aktions-Tag wird bundesweit von den Netzwerken der Berliner Stiftung Haus der kleinen Forscher, welche dieses Jahr ihren zehnten Geburtstag feiert, organisiert. Passend zu diesem Anlass durften knapp 350 Kinder aus 25 Einrichtungen frühkindlicher Bildung, sprich Kindergärten und Grundschulen, im Stoll-Vita-Garten zum Thema „Feier“ herumforschen. Vier Erzieher-Klassen der Justus-von-Liebig Schule Waldshut hatten 17 spannende Stationen vorbereitet, an denen die kleinen Forscher herausfinden konnten, wie viel Naturwissenschaft, Technik und Mathematik hinter einer Feier steckt. So durften sie ihre eigene Zitronen-Limonade herstellen, sich ihre eigene Schminke mischen, Helium-Luftballons mit selbstgebastelten Karten steigen lassen und lustige kleine Party-Spiele ausprobieren. „Unser Ziel ist es, die Kinder schon früh für die Naturwissenschaften zu begeistern und damit vor allem Mädchen einen besseren Zugang zu den so genannten Mint-Fächern zu geben“, erklärt Monika Schmitt vom Netzwerk Südwestmetall Hochrhein. Mint ist eine zusammenfassende Bezeichnung für die Unterrichts- und Studienfächer sowie den Berufen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Der Tag der kleinen Forscher fand wie jedes Jahr im Rahmen des Waldshuter Bildungsfrühlings statt, welcher eine Reihe an Vorträgen und Workshops zum Thema frühkindliche Bildung voranstellte. „Bei der heutigen Abschlussveranstaltung können die Schüler das gelernte in die Praxis umsetzen und zeigen, dass sie es schaffen, sich selbst Aufgaben zu erarbeiten, diese weiterzuentwickeln und schlussendlich umzusetzen“, so Reinhard Meier-Muhsal, Lehrer an der Justus-von-Liebig Schule Waldshut und Mitinitiator des Waldshuter Bildungsfrühlings.

Unterstützt wird dieser Tag neben der Stoll-Vita-Stiftung und der Justus-von-Liebig Schule auch vom Landkreis Waldshut, der IHK Hochrhein-Bodensee, dem Verein Fachschule Jugendhilfe sowie dem Berliner Stiftung Haus der kleinen Forscher. Auf großes Interesse stieß die Aktion auch bei den zwei CDU-Bundestagsabgeordneten, Gabriele Schmidt und Thomas Dörflinger, die sich beide vor Ort über die Veranstaltung informierten.