Das dreitägige Pfingst-Sportfest des SV Gurtweil wurde eröffnet mit Fußballspielen der Bambini-Teams des SV Gurtweil und des VfB Waldshut, die in verschiedenen Altersgruppen gegeneinander antraten. Dabei bereiteten sie den zahlreichen Zuschauern viel Freude mit ihrem ungebremsten Bewegungsdrang und ihrem Spaß am Spiel. Danach empfing die eigene D-Jugendmannschaft ihre Alterskameraden von der SG Luttingen zu einem freundschaftlichen Vergleich.

Viel Freude hatten Eltern, Zuschauer und natürlich die Spieler selbst beim Aufeinandertreffen der Bambini-Mannschaften aus Gurtweil und Waldshut.
Viel Freude hatten Eltern, Zuschauer und natürlich die Spieler selbst beim Aufeinandertreffen der Bambini-Mannschaften aus Gurtweil und Waldshut. | Bild: SV Gurtweil

Rockiger Folksound

Zu einem stimmungsvollen Höhepunkt entfaltete sich das Konzert von „Selfish Murphy“ am Abend des ersten Tages. Die Band verstand es wie im letzten Jahr, das Publikum über zwei Stunden lang mit ihrem rockigen Folksound und Songs wie „Dirty Old Town“, „Molly Malone“ oder “Irish Rover“ auf die grüne Insel zu entführen. Die begeístert mitklatschenden und teils mittanzenden Besucher erklatschten sich mehrere Zugaben.

Grümpelturnier im Regen

Der Sonntag brachte die 45. Auflage des Grümpelturniers, das von 18 Mannschaften bestritten wurde. Auf Grund des großen Besucherandrangs wurde die Festwirtschaft an den Rand ihrer Kapazitäten gebracht; auch der bald einsetzende Regen konnte die Festlaune nichts anhaben. Das Endspiel bestritten die seit Jahrzehnten in sich verändernder Besetzung teilnehmende „Clemens-Tröndle-Gedächtniself“ und die „Bad Boys“.

Ein Teil der Bambinis vom SV Gurtweil ließen sich zur „Spielersitzung“ nieder: Ob der Matchplan funktioniert hat?
Ein Teil der Bambinis vom SV Gurtweil ließen sich zur „Spielersitzung“ nieder: Ob der Matchplan funktioniert hat? | Bild: SV Gurtweil

Zum dritten Mal Folge holten sich die Gedächtniskicker den von Turnierleiter Marius Ebert überreichten Geldpreis und durften somít auch den Pokal endgültig in Besitz nehmen. Mit angesagter Partymusik heizte ab dem späten Nachmittag DJ Andy den trotz des Regens gut gelaunten Gästen bis in die Abendstunden ein.

Gottesdienst im Trockenen

Mithilfe einiger Umbauten konnte am Montag trotz des schlechten Wetters der gut besuchte Gottesdienst im Trockenen durchgeführt werden. Traditionell wurde er von der Singgruppe Aufbruch, ergänzt durch die Jugend- und Kinderschola – mit Liedern, begleitet mit Gitarre und Querflöte, umrahmt.

Zum dritten in Folge gewonnen: Die „Clemens-Tröndle-Gedächtniself“ nimmt den Siegerpokal endgültig in Besitz.
Zum dritten in Folge gewonnen: Die „Clemens-Tröndle-Gedächtniself“ nimmt den Siegerpokal endgültig in Besitz. | Bild: SV Gurtweil

Pater Matthias nahm in seiner Predigt anlässlich des 70-jährigen Vereinsjubiläums auch Bezug auf die Verbindungen von Kirche und Verein und beendete seine Worte mit einem humorvoll-besinnlichen Pfingstrap. Wegen schlechtem Wetter abgesagt werden musste der freudig erwartete erstmalige Auftritt der Blasmusikformation „Halbe Händsche.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Konzert soll aber beim SVG-Herbstfest am 15. September nachgeholt werden. Insgesamt über 90 Helfer ließen das diesjährige Pfingstfest trotz der teils widrigen Wetterumstände zu einem Erfolg werden. Die Gruppe Selfish Murphy begeisterte das Publikum – hier im Bild der Frontmann und Sänger Zoltán „Zaza“ Csiki und der Flötist Lehel Pusitai an der Tin-Whistle.

Selfish Murphy begeisterte das Publikum – hier im Bild der Frontmann und Sänger Zoltán „Zaza“ Csiki und der Fötist Lehel Pusitai an der Tin-Whistle.
Selfish Murphy begeisterte das Publikum – hier im Bild der Frontmann und Sänger Zoltán „Zaza“ Csiki und der Fötist Lehel Pusitai an der Tin-Whistle. | Bild: SV Gurtweil
Das könnte Sie auch interessieren