Erstmals veranstaltet das städtische Kulturamt am Samstag, 8. Februar, um 20 Uhr in der Stadthalle Waldshut einen Poetry Slam als „Dichterwettstreit deluxe“, mit fünf Protagonisten der bundesweiten Szene. Spezialgast mit seinem Liedermacher-Pop ist Aljosha Konter aus Waldshut-Tien­gen, der den Abend musikalisch begleiten wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Poetry Slam ist ein moderner Dichterwettstreit, bei dem unterschiedliche Künstler nacheinander ihre selbstverfassten Texte vorstellen. Die Beiträge können weit gestreut und verschieden gestaltet sein: lustig, sarkastisch, emotional, nachdenklich, poetisch, philosophisch, lyrisch. Das Publikum selbst kürt am Ende des Abends den Sieger oder die Siegerin.

Aljosha Konter aus Waldshut-Tiengen umrahmt mit seinem Liedermacher-Pop den Dichterwettstreit.
Aljosha Konter aus Waldshut-Tiengen umrahmt mit seinem Liedermacher-Pop den Dichterwettstreit. | Bild: Oliver Hanser

In der Stadthalle Waldshut bekommt das Publikum laut Ankündigung profilierte Vertreter der deutschen Poetry-Szene zu hören. Da wäre zunächst einmal Daniel Wagner. Der Heidelberger stand bereits sieben Mal im Finale der deutschsprachigen Meisterschaften und wurde 2010 und 2018 Vizemeister. Artem Zolotarov aus Mainz wurde rheinland-pfälzischer Meister 2015 und ging als Gewinner der Tuttlinger Krähe 2018 hervor.

Aus Bamberg kommt Maron Fuchs, Vizemeisterin beim Bayernslam 2019, aus Saarbrücken Andrea Maria Fahrenkampf, die 2017 saarländische Meisterin wurde. Mit Richard König aus Tübingen ist zudem einer der erfolgreichsten Newcomer Deutschlands mit von der Partie. Die Moderation des Dichterwettstreits übernimmt Elias Raatz aus Tübingen.

Das könnte Sie auch interessieren