Die etwa zweieinhalbwöchige Sperrung der Ortsdurchfahrt Tiengen (L  159) konnte planmäßig am Donnerstagmorgen aufgehoben werden. Seitdem kann der Verkehr wieder durch Tiengen fahren. Vom 20. August bis 7. September war die Straße wegen Sanierungsarbeiten in zwei Bauabschnitten gesperrt. Wie Peter Schellhammer, Projektleiter der Regierungspräsidiums Freiburg in Bad Säckingen, mitteilt, seien die Arbeiten genau nach Plan gelaufen. Derzeit werden noch Markierungen aufgebracht, in der kommenden Woche sollen diese Arbeiten auch abgeschlossen werden. Die noch ausstehenden Arbeiten an den Banketten sollen als Tagesbaustellen erledigt werden, durch die es geringfügige Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer geben könnte.

Im Rahmen der Sanierung wurden zwölf Zentimeter des Belages ausgebaut, aufbereitet und wieder neu eingebaut, auch Randsteine wurden versetzt und neue Wasserleitungen verlegt. Vor allem in den ersten Tagen der Vollsperrung sorgte die Umleitung für Ärger bei Anwohnern.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €