Waldshut-Tiengen Feuriges Spektakel beim Hexensprung in Tiengen

Feurig ging es beim Hexensprung in Tiengen zu. Aber was heißt hier Hexen?

Ursprünglich waren es bitterarme Frauen, die im Mittelalter lebten und deren Männer durch die harte Arbeit früh starben. Weil sie sich das Leben in der Stadt nicht leisten konnten, lebten sie im Wald. Kamen sie in die Stadt, sahen sie sich dem Spott der Kinder ausgesetzt.

Denn ihnen hatten Waldgeister und Kobolde zugesetzt, sodass sie immer hässlicher wurden. Nur noch selten verließen sie den Wald. Sie lebten einsam und verborgen. Einmal im Jahr aber feiern die Schlosshexen Tiengen ein großes Fest, stärken sich am Blut eines Bocks und springen über lodernde Flammen: „Hex Hex, oh du alte Sudreckhex!“ – und das seit nunmehr 20 Jahren.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Mehr zum Thema
Fasnacht am Hochrhein: Erleben Sie im SÜDKURIER-Dossier die Fasnacht am Hochrhein. Hier finden Sie alle Bilder und News rund um die närrische Jahreszeit!
Und kennen Sie schon den Vereinswettbewerb von SÜDKURIER und Sparkasse Hochrhein? Auch er dreht sich in diesem Jahr um die fünfte Jarheszeit. Hier finden Sie alle Infos: Der Fasnachtswettbewerb 2017
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Waldshut-Tiengen
Gurtweil
Waldshut-Tiengen
Dogern
Waldshut
Waldshut-Tiengen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren