Waldshut Feuerwehr birgt in Waldshut gefährliche Chemikalie

Ausgelaufenes Formaldehyd in einem Waldshuter Betrieb hat am frühen Mittwochabend einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Die Einsatzkräfte mussten in Schutzanzügen vorgehen.

Ein Zwischenfall mit einer Chemikalie hat am Mittwoch gegen 18.30 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz in einem medizinischen Betrieb in Waldshut geführt. Laut Polizeibericht war ein halbvoller Kanister mit Formaldehyd ausgelaufen. Die Feuerwehr habe den Behälter unter Atemschutz geborgen, den Rest beseitigt und den Raum belüftet. Die Polizei: "Es kam keiner der Anwesenden zu Schaden, da der abgedichtete Raum verschlossen war."

Laut Auskunft von Feuerwehr-Stadtkommandant Peter Wolf handelte es sich um einen Kanister mit fünf Liter Volumen. Auf ihrer Internetseite berichtet die Feuerwehr Waldshut-Tiengen über den Einsatz wegen des Formaldehyds unter anderem: "Der krebserregende und erbgutverändernde Stoff lag in einer erhöhten Konzentrationen vor, was die Einsatzkräfte laut Datenblatt mit Atemschutz und Schutzanzügen vorgehen ließ. Die Behältnisse wurden in Bergefässer verpackt und die Oberflächen mit speziell geeignetem Reinigungsmittel abgewischt. Dieser Reinigungszyklus wurde mehrfach wiederholt, da die Konzentration des Stoffes noch nicht im unbedenklichen Bereich war."

Nach Rücksprache und Beratung mit dem TUIS (Transport-Unfall-Information- und Hilfeleistungssystem) in Frankfurt seien von dort keine weiteren Maßnahmen mehr angeraten worden. Die Feuerwehr Bad Säckingen habe den Einsatz mit der Bereitstellung von Messtechnik unterstützt.

Die betroffene Räumlichkeit sei verschlossen und für den laufenden Betrieb gesperrt worden, so die Feuerwehr. Ein Fachunternehmen werde mit der weiteren Reinigung beauftragt.

Formaldehyd wird in der Medizin zur Konservierung von Gewebeproben eingesetzt.

 

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Tiengen
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Waldshut
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren