In den Ferien richtig was erleben, ganz ohne zu verreisen, während die Eltern arbeiten? Möglich macht dies das Kinderprogramm der Stadt Waldshut-Tiengen für die Pfingst- und Sommerferien. Neu ist in beiden Ferien das Angebot der Ganztagsbetreuung von 8 bis 17 Uhr. Das Programm stellte die Stadt kürzlich in einem Pressegespräch vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Am 11. Juni beginnen die Pfingstferien. Doch was machen die Kinder, während die Eltern arbeiten müssen? Dann schafft das Pfingstferienprogramm im Jugendcafé (JuCa) Waldshut zumindest in der zweiten Ferienwoche Abhilfe. Erstmals bietet die Stadt dann eine Ganztagsbetreuung von 8 bis 17 Uhr für Kinder von sieben bis 14 Jahren an. Sozialarbeiter Onur Harbelioglu hat das Programm organisiert mit Angeboten vom 17. bis 21. Juni: Ein Spiel-und Spaßtag am 17. Juni, eine Wanderung mit Grillen am 18. Juni, ein Schwimmbadtag am 19. Juni und ein Tag mit Kunst, Malen und einem Graffiti-Workshop am 21. Juni. Startpunkt aller Aktivitäten ist das Kornhaus in Waldshut. Die Tage können einzeln gebucht werden oder als ganze Woche.

Entlastung für berufstätige Eltern

„Wir bieten damit nicht nur eine spannende Freizeitgestaltung an, sondern entlasten damit auch berufstätige Eltern“, freut sich Oberbürgermeister Philipp Frank über das neue Ganztagsangebot, zu dem auch immer ein gesundes Mittagsessen gehört.

Das könnte Sie auch interessieren

Ferien zu Hause (Fez) ist sein beliebtes Angebot der Stadt für den Sommer. Neben den 30 Fez-Angeboten von Vereinen, Firmen und Privatpersonen, gibt es in diesem Jahr mit den „Erlebnis-Sommer-Wochen“ eine neue Ganztagsbetreuung von 8 bis 17 Uhr. Vom 19. bis zum 23. August können Kinder von sieben bis 15 Jahren an der Erlebnis-Sport-Woche neue Sportarten ausprobieren und vom 26. bis zum 30. August können sie in der Erlebniswoche „Wald und Wiese“ die Natur entdecken.

Auch „Rafting“ steht wieder auf dem Programm bei Ferien zu Hause (FEZ).
Auch „Rafting“ steht wieder auf dem Programm bei Ferien zu Hause (FEZ). | Bild: Dominik Eckert

Wenn Kinder von sieben bis 15 Jahren nur tageweise Abenteuer erleben möchten, können sie eines oder mehrere der FEZ-Angebote buchen. Vom Rafting, einer Lesenacht über ein Besuch der Straußenfarm bis hin zu einem Tag in der Stadtgärtnerei ist die Auswahl riesig, um nur einige der vielen Angebote zu nennen, die es in den letzten beiden Ferienwochen vom 19. August bis zum 7. September gibt. Darüber hinaus lockt in der letzten Ferienwoche vom 1. bis 6. September wieder die beliebte Fezitty, eine Kinderstadt, in der Kinder von sieben bis zwölf Jahren in der Stathalle Tiengen ihre eigene Stadt bauen, Jobs nachgehen und auch ihren Bürgermeister wählen. Auch dieses Angebot ist ganztags von 9 bis 16 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

„Fez ist eine echte Institution“, sagt Oberbürgermeister Philipp Frank. Jährlich seien bis zu 150 Kinder dabei. In diesem Jahr habe man sich bewusst auf Angebote hier vor Ort beschränkt und auf jene, in denen viel in der Gruppe passiert, erzählt Silke Padova, Leiterin des Kinder- und Jugendreferats. Erstmals greift bei allen Angeboten die neue WT-Card, mit der finanziell schwächer gestellte Familien Vergünstigungen bekommen.

Die Ferienangebote in Waldshut-Tiengen

  • Pfingstferienprogramm: Ferienangebot der Stadt Waldshut-Tiengen vom 17. bis 21. Juni, täglich von 8 bis 17 Uhr, außer am Donnerstag für Kinder von sieben bis 14 Jahren. Kosten: 10 Euro pro Tag (5 Euro mit WT-Card) inklusvie Verpflegung. Infos und Anmelden im Internet unter www.wtjugend.de/kategorie/ferienangebote. Anmeldeschluss ist am 6. Juni
  • Fez-Tagesangebote im Sommer: Ferien zu Hause im Sommer, mit weit über 30 Angeboten von Vereinen, Firmen und Privatpersonen vom 19. August bis zum 7. September für alle Kinder und Jugendlichen von sieben bis 15 Jahren.
  • Fezitty: Kinderstadt in der Stadthalle Tiengen vom 1. bis 6. September von 9 bis 16 Uhr für Kinder von sieben bis zwölf Jahren. Abschlussfest am 7. September von 14 bis 17 Uhr. Anmeldung für Fezzitty und Fez auf www.fez.wtjugend.de oder an fez@waldshut-tiengen.de Jedes angemeldete Kind erhält im Juni das Programmheft. Damit kann man sich dann einzelne Angebote aussuchen. Die Grundgebühr beträgt 30 Euro für das erste Kind, 17,50 Euro für das zweite Kind. Für weitere Kinder einer Familie sowie für WT-Card-Inhaber entfällt die Grundgebühr. Bei besonderen Angeboten fallen Zusatzkosten an.
  • Erlebnis-Sommerwochen: Neues Ganztagesangebot der Stadt vom 19. bis 23. August (Erlebnis-Sportwoche) und vom 26. bis 30. August (Erlebniswoche „Wald und Wiese“) jeweils von 8 bis 17 Uhr für Kinder von sieben bis 15 Jahren. Das Basislager ist die Stadthalle Tiengen. Kosten je Woche: 75 Euro plus 20 Euro für das Mittagessen, Geschwisterkinder und WT-Card-Inhaber zahlen 65 Euro plus 20 Euro für das Mittagessen. Link zur Anmeldung (www.wtjugend.de/kategorie/ferienangebote). Alle Angebote sind für Kinder mit und ohne Handicap.
  • Betreuer werden: Wer als Betreuer mitmachen möchte, sollte mindestens 16 Jahre alt sein und kann sich melden beim Kinder- und Jugendreferat per E-Mail (fez@waldshut-tiengen.de). „An manchen Tagen gibt es drei bis vier Angebote, deswegen brauchen wir Unterstützung von Ehrenamtlichen, egal welchen Alters“, sagt Sozialarbeiterin Aileen Hirt. Damit die neuen Betreuer gestärkt sind, werden im Vorfeld ein Erste-Hilfe-Kurs und ein pädagogischer Tag angeboten.
Verena Wehrle