Waldshut-Tiengen Drei Männer überfallen in Waldshut 19-jährige: Die Frau wehrt sich mit Pfefferspray und kann entkommen

Das Kriminalkommissariat ermittelt im Fall eines sexuellen Übergriffs, den eine Frau am Donnerstag in Waldshut angezeigt hat. Laut Polizeibericht wurde die 19-Jährige bereits am Montag, 5. Februar, auf dem Weg vom Busbahnhof zum Rheinweg von drei Männern zu Boden gedrückt und sexuell belästigt. Sie konnte flüchten.

Die Polizei sucht drei Männer, die am Montag, 5. Februar, nach 18 Uhr in Waldshut eine 19 Jahre alte Frau überfallen haben sollen. Der Vorfall wurde am Donnerstag nachträglich angezeigt. Laut Polizeibericht lief die 19-Jährige den Fußweg vom Busbahnhof in Richtung Rheinufer hinunter. An einer Erhöhung traf sie auf drei Männer. Weiter heißt es: "Die Männer umkreisten sie und drückten die Frau in eindeutig sexuellen Absichten auf den Boden. Die Frau bekam ein in ihrer Jackentasche mitgeführtes Pfefferspray zu fassen und sprühte in die Richtung der drei Täter. Daraufhin ließen diese von ihrem Opfer ab, und die Frau konnte flüchten.

Die Männer folgten nicht." Die Frau beschreibt die Männer wie folgt: schätzungsweise alle im Alter zwischen 20 und Ende 20, mit dunklen Haaren und dunklem Teint. Einer war kleiner (1,65 bis 1,70 Meter) und hatte auffallend rote Schuhe an. Die beiden anderen waren größer (1,75 bis 1,85 Meter) und stabiler gebaut. Einer von den beiden hatte möglicherweise eine helle Strähne in den Haaren (vorne am Pony) sowie einen Vollbart. Einer hatte einen dunklen Kapuzenpulli und ein helles T-Shirt an. Der zweite hatte eine unreine Gesichtshaut und einen Drei-Tage-Bart. "Sie unterhielten sich in einer der Frau nicht bekannten Sprache", so Polizeisprecher Mathias Albicker, Waldshut-Tiengen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07741/8316-0 zu melden.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
% SALE bei SÜDKURIER Inspirationen %
Neu aus diesem Ressort
Waldshut-Tiengen/Gurtweil
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen/Gurtweil
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren