Ein Fest mit reichlichen Essen- und Getränkeangeboten sowie Spaß und Unterhaltung gibt es am Samstag, 22. Juli, und Sonntag, 23. Juli, im Bonndorfer Stadtteil beim Dillendorfer Dorffäscht. Alle zwei Jahre findet die – 1980 erstmals durchgeführte – Veranstaltung in Buden, Scheunen und überdachten Vorplätzen statt. Sieben Vereine und die ganze Dorfgemeinschaft freuen sich auf viele Besucher. Festbeginn ist am Samstag um 15 Uhr.

Am Samstagnachmittag wird nach dem Fassanstich die obligatorische Dorfolympiade durchgeführt, welche für spannende Momente sorgt. Gruppen aus den umliegenden Ortschaften werden dazu erwartet. Das neue Organisationsteam mit Andreas Hogg, Klaus Rebmann, Wolfram Binkert und Christian Schüler hat sich dafür urige Spiele einfallen lassen.

<p>Kräftemessen gibt es bei der Dorfolympiade. <em>Bild: Daniele Schüle</em></p>

Kräftemessen gibt es bei der Dorfolympiade. Bild: Daniele Schüle

Den Fassanstich wird Bürgermeister Michael Scharf mit den Stadträten Manfred Amann und Simon Burger vornehmen. Für musikalische Begleitung sorgt die Bonndorfer Guggenmusik. Abends gibt es Tanz und Unterhaltungsmusik auf zwei Bühnen mit den Gruppen Die Traumtänzer und Tiko’s. Für die Festbesucher ist ein Heimbringdienst eingerichtet. Die Abfahrt beginnt beim ehemaligen Gasthaus „Sonne“ an der Kreuzung nach Brunnadern. Wer mit Fahrzeugen selbst zum Dilledorfer Dorffäscht fährt, den weisen die Feuerwehrkameraden aus Brunnadern (aus Verbundenheit zu den Dillerdorfer Kameraden) auf Abstellplätze vor der Festmeile ein.

Das Dorffäscht wird am Sonntag mit einem ökumenischen Gottesdienst fortgesetzt, den der Männergesangverein Ewattingen musikalisch mitgestaltet. Am Sonntag sorgen verschiedenste Kapellen aus den umliegenden Ortschaften den Tag über für perfekte musikalische Unterhaltung. Es sind dies: der Musikverein Bettmaringen, der Musikverein Weizen, Pop Alpin (alle Hauptbühne), der Musikverein Grimmelshofen, der Musikverein Degernau und die Bachtalmusikanten auf der Meierhofbühne. Um 14 und 14.45 Uhr tritt die Turnergruppe des TuS Bonndorf mit fetzigen Showtanzeinlagen auf. Gegen 20 Uhr beginnt die Ziehung der Tombola-Gewinner. 1000 Euro gibt es für den Hauptpreis.

Abwechslungsreich ist das Bespaßungsangebot für Kinder und Erwachsene. Im Angebot sind ein Flohmarkt, Sandkasten und verschiedene Spiele bei den Vereinen und vor der Kirche. Kulinarische Vielfalt bieten beispielsweise Grill-Hähnchen vom Holzkohlegrill, Ham- und Cheeseburger, Salatbüfett, Crêpes, Flammkuchen, Pulled Pork, geschmorter Braten, hausgemachte Nudelsuppe, Steaks, Gyrospizza, Grillwürste, Kaffee, Kuchen und Torten. Ein Wein- und Bierstand stillen neben alkoholfreien Getränken durstige Kehlen. Anbieter sind: der Musikverein, der Kirchenchor, der Schneckenverein, die Feuerwehr, die Landfrauen und der Sportverein. Die Landjugend indes verwöhnt die Gäste in der Beule-Bar, Schür-Bar und an einem Likör- und Schnapsstand. Cocktails und Mixgetränke bietet derweil der Musikverein an.

Bus-Heimbringdienst

 

  • Abfahrtszeiten sind von der Kreuzung nach Brunnadern für die Touren 1 und 3 um 0.30 und
    3 Uhr nach Wangen, Obere Alp, Abzweig Wittlekofen, Wellendingen, Bonndorf, Münchingen, Lembach, Weizen und Schwaningen.
  • Tour zwei nach Wellendingen, Bonndorf, Münchingen, Ewattingen, Blumegg, Grimmelshofen, Weizen und Schwaningen fährt um 1.45 Uhr ab.