Die beiden Waldshut-Tiengener Stadtmusiken geben erstmals ein Doppelkonzert. Nach der Stadtmusik Tiengen steht die Stadtmusik Waldshut auf der Bühne in der Waldshuter Stadthalle. Zum Abschluss werden die beiden Orchester gemeinsam zwei Stücke spielen. Welche, soll eine Überraschung bleiben. Nur so viel verrät Matthias Beno, Leiter der Stadtmusik Tiengen: „Das eine kennt jeder.“

Probenarbeit: Blick in das Saxophonregister der Stadtmusik Waldshut bei einer Probe in ihrem Vereinssaal im Kornhaus.
Probenarbeit: Blick in das Saxophonregister der Stadtmusik Waldshut bei einer Probe in ihrem Vereinssaal im Kornhaus. | Bild: Ursula Freudig

Rund 100 Musiker werden im gemeinsamen Schlussteil spielen und ein außergewöhnliches Klangerlebnis bieten. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Orchestern funktioniert und ist, wie die Vorsitzenden beider Orchester betonen, ohne jede Rivalität.

Beim Waldshuter Chilbi-Umzug marschiert traditionell die Stadtmusik Tiengen mit und beim Tiengener Schwyzertags-Umzug die Stadtmusik Waldshut. Und wenn nötig, hilft man sich auch mal gegenseitig mit einzelnen Musikern aus.

Tiengen gibt den Anstoß

Der Anstoß für das kommende Doppelkonzert kam von der Stadtmusik Tiengen. „Wir hatten die Idee, aus Anlass der neuen Stadthalle in Waldshut dort ein gemeinsames Konzert zu geben“, sagt Sina Heisig, stellvertretende Vorsitzende der Stadtmusik Tiengen. „Und wir haben diesen Vorschlag gern aufgegriffen“, sagt Henrik Dambach vom Vorstand der Stadtmusik Waldshut.

Das Programm

Die Besucher werden abwechslungsreiche symphonische Blasmusik mit großer emotionaler Ausdruckskraft von größtenteils zeitgenössischen Komponisten und Arrangeuren hören.

Zu den vier Stücken der Stadtmusik Tiengen gehören eine orientalisch angehauchte Komposition mit einem Oboen-Solo („Persis“ – James L. Hosay) und ein groovendes Stück im Stile klassischer Bigband Literatur („The Groove Makers“ – Peter Kleine Schaars).

Das könnte Sie auch interessieren

Drei Stücke spielt die Stadtmusik Waldshut unter der Leitung von Daniel Frank. Dazu gehören afrikanisch inspirierte Rhythmen („African Symphony“ – Naohiro Iwai) und Filmmusik („Der mit dem Wolf tanzt“ – Jay Bocook). Die Vorzeige-Orchester Waldshut-Tiengens freuen sich darauf, Blasmusikfreunde aus nah und fern und alle ihre Fans und Unterstützer zu der Premiere in der Waldshuter Stadthalle begrüßen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren