„Natürlich hat das vom Tiengener Kommandanten Jürgen Baumgartner optimal organisierte Treffen der badisch-südhessischen Bürgerwehrentreffen durch den Großen Zapfenstreich, den ökumenischen Gottesdienst und den imposanten Festzug für besondere, zusätzliche Glanzlichter gesorgt. Aber auch der Schwyzertag als solcher war ein voller Erfolg und hat in Elementen wie der Festpredigt von Pfarrer Ulrich Sickinger im Festgottesdienst, der überaus gelungenen Premiere des jungen Moderatoren, dem engagierten Auftritt junger Trachtenträger oder der thematisch nach vorne ausgerichteten Festansprache beim Heimatabend gezeigt, dass der Schwyzertag ein Heimatfest mit Zukunft ist.“

Viele positive Reaktionen

Mit diesen Feststellungen hat die Schwyzertag-Kommission mit ihrer Vorsitzenden Christa Bader eine eingehende „Manöverkritik“ des 604. Schwzertages zusammengefasst und – wie Zunftmeister Ralf Siebold – betont, dass das „rundum gelungene Fest“ ganz spontan zahlreiche positive, ja begeisterte Reaktionen ausgelöst habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Christa Bader berichtete auch von einem sehr positiven Echo auf die von Sylvia Vetter initiierte, in Kooperation mit dem Verein Freunde Schloss Tiengen veranstaltete Matinee zum Thema „Heimat“ sowie auf das durch finanzielle Engagement von Karl Ernesti wieder möglich gewordene Feuerwerk am Sonntagabend.

Tombola in 1,5 Stunden ausverkauft

Nachdem sich die Bürgerzunft auch zufrieden mit dem Verkauf der Festplaketten und mit dem Erlös der von Zunftrat Oliver Starik federführend begleiteten, in der Rekordzeit von eineinhalb Stunden ausverkauften Zunfttombola zeigte, blieb es schließlich nur bei einer, allerdings nach außen gerichteten kritischen Anmerkung, nämlich der Tatsache, dass sich die „Lebendige Stadt“ mit ihrem speziellen Angebot für Kinder im Zentrum der Klettgaustadt einem gleichartigen Konkurrenzangebot in Waldshut gegenübersah.

Großer Dank an Beteiligte

Mit Blumen für die Damen, dem Schwyzertag-Wein für die Herren und einem kräftigen Vesper als Äußere Zeichen sagten Zunftmeister Ralf Siebold und die Bürger- und Narrenzunft Tiengen insgesamt der Schwyzertag-Kommission ein großes Dankeschön für ihre inhaltliche Arbeit am Tiengener Heimatfest.

Das könnte Sie auch interessieren