Waldshut-Tiengen Die Neuen in der Stadtmusik Tiengen

Die Stadtmusik Tiengen blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück und ehrt langjährige Mitglieder.

Drei neue Vorstandsmitglieder wurden in der Hauptver-sammlung der Stadtmusik Tiengen in der Klettgauer Bierhalle für zwei Jahre gewählt: Sina Heisig, bisher Materialwart, ist neue stellvertretende Vorsitzende und Nachfolgerin von Mathias Keller. Michael Summ übernimmt die Kasse aus den Händen von Beate Lehmann. Beide hatte nicht mehr kandidiert. Das Amt des Materialwarts übernimmt Jessica Schröder. Kassenprüfer sind Silke Callies und Paul Schlageter. Die Beisitzer Hans-Jochen Christian und Manuel Döbele wurden in ihren Ämtern bestätigt. Die beiden scheidenden Vorstandsmitglieder Lehmann und Keller spielen seit 25 Jahren in der Stadtmusik Tiengen und wurden hierfür geehrt, ebenso Thomas Strittmatter (20 Jahre), Sonja Denker (15 Jahre) und Ludwig und Sebastian Hug (10 Jahre).

Auf 25 Anlässe konnte die Stadtmusik in ihrer Hauptversammlung zurückblicken. Oberbürgermeister Philipp Frank, Stadträtin Sylvia Döbele und der Bundestagsabgeordnete Thomas Dörflinger würdigten in Grußworten ihr Wirken. Finanziell gesehen ging 2016 für die Stadtmusik mit einem kleinen Minus zu Ende. Der Vorsitzende Frank Brombacher wies darauf hin, dass mit den Eintrittsgeldern die Konzerte nicht zu finanzieren wären und der Verein auf Spenden -auch seitens der Stadt- angewiesen wäre. Brombacher forderte das Engagement aller Vereinsmitglieder, dies vor allem mit Blick auf die rückläufige Anwesenheit bei Proben.

Beste Probenbesucher waren 2016 Volker Mühlbauer und Katharina Kromer. Musikalischer Leiter der Stadtmusik Tiengen ist Matthias Beno. „Wir klingen wirklich gut, es macht Spaß mit euch“, sagte Beno und hob das tolle Abschneiden der Musiker bei einem Wertungsspiel des Blasmusikverbandes hervor. Gut läuft es auch im neuen Jahr. Das Kirchenkonzert im Februar war ein großer Erfolg und das Vororchester, das seit Januar in Zusammenarbeit mit der Musikschule Südschwarzwald angeboten wird, zählt bereits elf Kinder. Am 27. Mai wird die Jugendstadtmusik, verstärkt durch die Neuen Lidija Bachmann, Johannes Dörflinger, Johannes Jensen und Ruben Zerfaß, mit verschiedenen anderen Orchestern in Unterlauchringen spielen.

Neu ins Hauptorchester aufgenommen wurden Constantin Bertrams, Paul Schlageter und Markus Strittmatter. Sie werden dabei sein, wenn die Stadtmusik am kommenden Schwyzertag ein neues Programm präsentiert. Und Ende November wird sie zusammen mit der Jugend in der Stadthalle Tiengen zu hören sein. Zukünftig sollen aber auch andere Veranstaltungsorte in Betracht gezogen werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Waldshut
Waldshut-Tiengen/Gurtweil
Waldshut-Tiengen
Tiengen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren