Für den Tennisclub Gurtweil stehen gravierende Veränderungen an. Die TCG-Sportanlage an der Tiengener-Straße wird von der Amprion-GmbH, ein bundesweiter Stromnetzbetreiber, für den Umbau der ehemaligen RWE-Umspannanlage Tiengen gebraucht. Der Projektplan sieht vor, dass dort, wo jetzt auf dem firmeneigenen Gelände Tennis gespielt wird, bereits in zwei bis drei Jahren eine 380-Kilovolt-Umspannanlage stehen wird.

Nach ersten Vorgesprächen mit der Stadt und dem Verein hat jetzt der Tennisclub, vertreten durch den Vorsitzenden Martin Hummel, in Abstimmung mit Amprion, vertreten durch den Projektsprecher Jörg Weber, zu einem Pressegespräch ins TCG-Vereinsheim eingeladen. Demnach liegen die Gründe für die Veränderungen im Umbau des Bestandsnetzes von 220 auf 380 Kilovolt (kV). Die stärkere Einspeisung regenerativer Energien, die Versorgungssicherheit der Region, der Austausch alter 220-kV-Transformatoren und der grenzüberschreitende Energiehandel mit der Schweiz bedingen laut Amprion den Umbau. Die neue, etwa zwei Hektar große Umspannanlage liegt auf dem betriebseigenen Gelände zwischen der Tiengener-Straße und der Schlücht sowie zwischen den beiden Umspannanlagen Tiengen und Gurtweil.

Die Vorbereitungen für das Genehmigungsverfahren laufen bereits und die Antragstellung nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz wird parallel zum Genehmigungsverfahren bei der Stadt Waldshut-Tiengen im zweiten Halbjahr 2017 erfolgen. Gleichzeitig ist Amprion darauf bedacht, die vom Umbau betroffenen Menschen frühzeitig mittels einer Dialogveranstaltung im Herbst einzubinden. Der Baubeginn ist bereits für Mitte 2018 vorgesehen und die Inbetriebnahme wird für 2019 bis 2020 angepeilt.

Tröstlich für die TC-Mitglieder ist die Bereitschaft von Amprion, dass in einem konstruktiven Dialog mit der Stadt und mit dem Vorstand des TC-Gurtweil ein neues Tennis-Sportgelände aufgebaut wird. Diesbezüglich haben die Verantwortlichen des Tennisclubs bereits signalisiert, dass neue Tennisplätze mit angegliedertem Vereinsheim und ausreichend Parkflächen angestrebt werden. Zunächst wird eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen, in der über das Projekt informiert werden soll.

Der Verein

Der Tennisclub Gurtweil wurde 1983 gegründet. Er hat 84 Mitglieder, davon 16 Kinder und Jugendliche, es spielen eine Damen- und zwei Herrenmannschaften. Er trainiert auf der Sportanlage an der Tiengener Straße mit vier Tennisplätzen und dem Vereinsheim.

Informationen im Internet: www.tc-gurtweil.de

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €