Fast komplett war der Musikverein Gaiß-Waldkirch, der im Gemeindehaus Gaiß seine Hauptversammlung abhielt. Eröffnet wurde der Abend mit zwei flotten Stücken des Trompeten-Registers, inklusive einer Tanzshoweinlage. Der Vorsitzende Daniel Tröndle freute sich, unter den Gästen Oberbürgermeister Philipp Frank begrüßen zu können, die Ortsvorsteher Lorenz Eschbach (Schmitzingen) und Thorsten Basler (Gaiß-Waldkirch), die Ehrenmitglieder Bernhard Basler und Josef Kaiser sowie Winfried Ebner vom Narrenverein Gaiß. 

Das könnte Sie auch interessieren

Der OB bedankte sich: „Ich freue mich über jede Einladung, und wenn es mir möglich ist, dann komme ich auch.“ Er beglückwünschte den Verein zu seinen Erfolgen und dankte allen, die bereit waren, ein Ehrenamt auszuüben und Verantwortung zu übernehmen. Ein weiterer Gruß galt dem Neumitglied Selina Bomauer, mit ihr zählt der Verein wieder 40 Mitglieder.

Zehn Jahre Marina Reichmann

In seinem Rückblick erinnerte Daniel Tröndle an die wichtigsten Aktivitäten, das Kinder- und Familienkonzert in Oberalpfen, das Open-Air-Konzert im Waldkircher „Tannhölzle“ und das Jahreskonzert in der Stadthalle, das unter dem Motto „zehn Jahre Marina Reichmann„ stand und von Pater Hermann-Josef Zoche moderiert wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Inzwischen sind die neuen Uniformen eingetroffen, die zum ersten Mal im November, beim Ehrenbrunch in Schmitzingen zum Einsatz kamen. 50 maßgeschneiderte Uniformen wurden bestellt, für jeden Musiker eine Hose, Hemd, Krawatte, Jacke und Gilet, besetzt mit Stickereien. Am Sonntag, 29. März, findet eine Uniformweihe im Rahmen des Gottesdienstes in Waldkirch statt.

Viel Lob erhielten die Musiker von ihrer Dirigentin Marina Reichmann. „Mit euch zusammen haben mir die vergangenen zehn Jahre viel Spaß gemacht“, sagte sie. „Alle haben am gleichen Strang gezogen und alle hatten ein gemeinsames Ziel vor Augen.“ Sie verwies auf das Wertungsspielen am 27. Juni, sie hoffe, dass der Verein dabei von seinen Fans unterstützt wird.

Fleißige Probenbesucher

Für einen überdurchschnittlichen Probenbesuch wurden neun Mitglieder ausgezeichnet, Spitze waren Kathrin Gertis und Jochen Basler, die den Wanderteller in Empfang nehmen konnten. Für maximal fünf Fehlproben erhielten Nathalie Gertis, Julian Hilpert, Marius Hilpert, Marina Reichmann, Tanja Tröndle, Bernhard Basler und Gabriele Amann einen Römer. Bei den Vorstandswahlen gab es nur leichte Veränderungen. Neu gewählt wurden Andreas Birkenberger (Gerätewart) und Nadine Hilbert (Pressewart).