Es war eine Feier, die durch ihre kleinen Höhepunkte zu einer ganz besonderen wurde. Am Freitagabend erhielten 82 Schüler der Robert-Schuman-Realschule Waldshut im Rahmen einer Abschlussfeier in der Tiengener Stadthalle ihr Abschlusszeugnis.

Schulleiterin Lisa Bosch lobte die Schüler für ihre Aufmerksamkeit und kritischen Fragen und rief sie dazu auf, nie damit aufzuhören.
Schulleiterin Lisa Bosch lobte die Schüler für ihre Aufmerksamkeit und kritischen Fragen und rief sie dazu auf, nie damit aufzuhören. | Bild: Johanna Meister

Schulleiterin Lisa Bosch blickte auf die vergangenen sechs Jahre zurück, die nicht nur ein "Lehren und Lernen" waren, sondern vielmehr ein "gemeinsam Leben". Sie lobte die Beziehung zwischen Schülern und Lehrern, die eine Beziehung "auf Augenhöhe" war und das soziale Engagement der Schüler, welches weit über den Unterricht hinausging.

Die Preis- und Lobträger der Robert-Schuman-Realschule Waldshut mit Oberbürgermeister Philip Frank und Schulleiterin Lisa Bosch (rechts).
Die Preis- und Lobträger der Robert-Schuman-Realschule Waldshut mit Oberbürgermeister Philip Frank und Schulleiterin Lisa Bosch (rechts). | Bild: Johanna Meister

Für die Zukunft wünschte sie den Absolventen den Mut, zu ihren Stärken und Schwächen zu stehen und weiterhin kritische Fragen zu stellen. Die Elternvertreter Marion Kral und Frank Döbele schauten voraus, auf das, was nun vor den Absolventen liegt: "Nach der Schule ist mitten im Leben. Und dieses Leben will gelebt werden." Sie gaben den jungen Erwachsenen mit auf den Weg, nicht nach Ausreden zu suchen, sondern sich ihren eigenen Weg zu erkämpfen.

Die Sicht der Eltern: Elternvertreter Marion Kral und Frank Döbele wünschten den Absolventen den nötigen Mut, sich ihren eigenen Weg zu erkämpfen.
Die Sicht der Eltern: Elternvertreter Marion Kral und Frank Döbele wünschten den Absolventen den nötigen Mut, sich ihren eigenen Weg zu erkämpfen. | Bild: Johanna Meister

Auch Oberbürgermeister Philip Frank richtete ein Wort an die Schüler und sprach davon, dass das Ende der Schulzeit nicht das Ende des Lernens bedeutete: "Das Leben ist ein einziges Lernen." Den Abschluss vor der Zeugnisübergabe übernahmen die drei Schüler Alexandra Bialas, Richard Klatt und Manucher Nikfer, die ihren Lehrern für die tollen Jahre dankten: "Sie waren mehr als nur Lehrer, sie waren Vorbilder für uns." Durch das Programm leiteten Bennet Kießling und Pavel Pister. Musikalisch wurde die Feier von der Bläserklasse (Klasse 6), der Schulband sowie der Lehrerband, die ein Lied speziell für diesen Anlass geschrieben hatte, umrahmt.

Der Song der Lehrerband im Video: 

Video: Johanna Meister

 

Ein Lied eigens für die Abschlussklasse geschrieben: Die Lehrerband heizte zum Abschluss nochmal ein.
Ein Lied eigens für die Abschlussklasse geschrieben: Die Lehrerband heizte zum Abschluss nochmal ein. | Bild: Johanna Meister

Die abschließende Zeugnisvergabe hielt zwei ganz besondere Momente bereit: Zum einen erhielt Mariella Stockinger ihr Realschul-Abschlusszeugnis. Die dreifache Mutter wollte sich beruflich weiterbilden und hatte sich im Alleingang auf sämtliche Prüfungen vorbereitet. Schulleiterin Lisa Bosch lobte sie für ihren Mut und ihre Disziplin und sprach ihr für ihre Leistungen höchsten Respekt aus.

Power-Frau: Im Alleingang hatte sich die dreifache Mutter Mariella Stockinger (links) auf alle Prüfungen vorbereitet und bekam am Freitagabend von Schulleiterin Lisa Bosch ihr Realschul-Abschlusszeugnis überreicht.
Power-Frau: Im Alleingang hatte sich die dreifache Mutter Mariella Stockinger (links) auf alle Prüfungen vorbereitet und bekam am Freitagabend von Schulleiterin Lisa Bosch ihr Realschul-Abschlusszeugnis überreicht. | Bild: Johanna Meister

Zum anderen konnte eine Schülerin der 10c nicht bei der Abschlussfeier dabei sein, da sie bereits auf der anderen Seite der Erdkugel in einer High School in Australien in ein neues Abenteuer gestartet ist. Gianna Bader meldete sich per Video-Botschaft bei ihren Mitschülern und ihr Bruder Joey Bader brachte zur Zeugnisvergabe ein lebensgroßes Leinwand-Bild seiner Schwester mit auf die Bühne.

Insgesamt wurden 19 Preise für Notendurchschnitte mit einer eins vor dem Komma verteilt und Niklas Binkert wurde mit dem Sozialpreis für sein Engagement als Schulsanitäter ausgezeichnet.

Im Herzen dabei: Gianna Bader war bereits in ein neues Abenteuer gestartet und konnte nicht bei der Abschlussfeier dabei sein. Ihr Bruder Joey Bader (rechts) brachte sie auf einer Foto-Leinwand mit und nahm in ihrem Namen das Zeugnis entgegen.
Im Herzen dabei: Gianna Bader war bereits in ein neues Abenteuer gestartet und konnte nicht bei der Abschlussfeier dabei sein. Ihr Bruder Joey Bader (rechts) brachte sie auf einer Foto-Leinwand mit und nahm in ihrem Namen das Zeugnis entgegen. | Bild: Johanna Meister