Hans-Jörg Berndt
Hans-Jörg Berndt | Bild: Ulrike Sommer

Hans-Jörg Berndt (47), Elternbeiratsvorsitzender an der Realschule Tiengen

„Als Vater von vier Kindern und ehemaliger Schüler der Realschule Tiengen freut es mich natürlich ganz besonders, diesen Tag mit der RST zu feiern! Ich finde die mittlere Reife eine hervorragende Wahl,um später die Weiche in handwerkliche oder akademische Berufe zu stellen, die Optionen quasi offen zu halten. Die RST präsentiert sich heute als dynamische und moderne Schule, die in den letzten Jahren sehr viel Weiterentwicklung beim Lehrpersonal, beim Bildungsangebot wie auch bei der Infrastruktur erfahren durfte. Sei es bei der Verwendung von Smartboards im Unterricht, sei es bei der Konfliktkultur, sei es in modernisierten Fachräumen oder der Art, wie Kinder für ihr zukünftiges Berufsleben orientiert und Ziele in Teams gemeinsam erarbeiten werden.“

Das könnte Sie auch interessieren
Carmen Kleemann
Carmen Kleemann | Bild: Realschule Tiengen

Carmen Kleemann (52), Vorsitzende des Fördervereins Realschule Tiengen

„Das Lehrerkollegium besteht in Tiengen aus einer guten und gesunden Mischung aus Lehrern und Lehrerinnen, die ihre Lebens- und Schulerfahrung gerne mit ihren jungen dynamischen Kollegen teilen. Besonders ist natürlich auch der Förderverein, der unermüdlich versucht, den Kindern den Aufenthalt in der Schule so schön als möglich zu machen. Dies zum Beispiel durch Kostenunterstützung bei der Anschaffung neuer Geräte oder Arbeitsmaterialien, Umsetzung von Schülerwünschen, finanzielle Unterstützung verschiedener Schülergruppen wie SMV, Streitschlichter oder Sanitäter. Weiter helfen wir sowohl finanziell als auch personell bei der Durchführung verschiedener Vorträge oder anderer Events.“

Das könnte Sie auch interessieren
Tanja Schöppl
Tanja Schöppl | Bild: Realschule Tiengen

Tanja Schöppl (46), Schulsekretärin

„Die Realschule Tiengen ist seit 19 Jahren meine Arbeitsstelle und ich bin bis jetzt jeden Tag sehr gerne zur Arbeit gekommen. Ich habe das Glück, eine sehr abwechslungsreiche Arbeit voller Leben hier an der Schule zu haben. Kein Tag gleicht dem anderen. Das Besondere für mich an der Realschule Tiengen sind die Menschen. Wir achten in unserer Schule aufeinander und versuchen unser Gegenüber immer im Blick zu haben. Wir arbeiten zusammen, lachen zusammen und stehen auch schwere Zeiten gemeinsam durch. Für mich ist die Realschule Tiengen eine ,Ersatzfamilie‘.“

Das könnte Sie auch interessieren
Irmgard Lorenz.
Irmgard Lorenz. | Bild: Realschule Tiengen

Irmgard Lorenz (62), Raumpflegerin

„Seit fast 30 Jahren gehe ich immer noch gerne zum Arbeiten als Reinigungskraft in die Schule. Die Realschule ist für mich wie eine zweite Familie, da ich als Reinigungskraft auf vielfältige Weise miteinbezogen werde. Durch die bunten Farben und die gute Pflege hat die Schule ein besonderes Flair.“

Statements: Realschule Tiengen