Das Waldshuter Hallenbad hat in jüngster Zeit nicht immer nur für positive Schlagzeilen gesorgt. So mussten in den vergangenen Wochen nicht nur die Fliesen wegen Rutschgefahr ausgebessert, sondern auch undichte Stellen repariert werden, nachdem Wasser in den Technikbereich im Keller geflossen war.

Das könnte Sie auch interessieren

Pünktlich zum Saisonstart am Montag dieser Woche gibt es jedoch eine äußerst erfreuliche Nachricht zu vermelden: Das Hallenbad, sonst Tummelplatz für Bahnenschwimmer und Badenixen, wurde vor Kurzem zum Drehort für ein Musikvideo. Der Waldshut-Tiengener Sänger Max Mutzke ließ sich dort im Becken von einem Kamerateam filmen. Die Szenen sind für Mutzkes neues Video „Schwerelos“ bestimmt, das seit heute in voller Länge auf Youtube zu sehen ist.

Max Mutzke bei den Dreharbeiten im Waldshuter Hallenbad.
Max Mutzke bei den Dreharbeiten im Waldshuter Hallenbad. | Bild: Stadtwerke Waldshut-Tiengen

„Wir sind gespannt, ob man unser Vitalwerk im Video erkennt“, schreiben die Stadtwerke Waldshut-Tiengen in einer Pressemitteilung. Das waren wir auch und schauten uns in der Redaktion das Video mehrere Male an. Das Hallenbad beziehungsweise die dort gedrehten Unterwasser-Aufnahmen konnten wir jedoch leider nicht entdecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Stattdessen sieht man den Sänger barfuß durch den Wald laufen, mit Fohlen schmusen und im kalten Gebirgsbach stehen. Hoffentlich fällt Max Mutzkes Auftritt am Samstagabend bei der Fernsehspielshow „Schlag den Star“ nicht genauso der Schere zum Opfer wie die Szenen im Waldshuter Hallenbad. Es wäre doch schade, wenn ihm seine Fans umsonst die Daumen drücken würden.

Hier finden Sie übrigens das besagte neue Video von Max Mutzke. Vielleicht entdecken Sie ja die Szenen, die im Hallenbad Waldshut gedreht wurden.