Viele Vereine klagen über Nachwuchsprobleme. Auch bei dem Traditionsverein „Vereinigung Alt Waldshut„ gab es eine Zeit, in der es wenig Kinder und Jugendliche gab. Aber das hat sich heute geändert.

Das könnte Sie auch interessieren

Blickt man allein auf den Umzug am Chilbisonntag, erblickt man etliche Mädchen und Jungen, die begeistert dem Publikum zuwinken und ihre Tracht präsentieren. Von den rund 120 aktiven Mitgliedern sind derzeit etwa 40 Kinder und Jugendliche. Warum es so viele junge Menschen gibt, die sich in den Verein einbringen, wissen die Vorsitzenden Marion Maier und Simone Hofmann, die auch für die Kinder- und Jugendarbeit zuständig ist. Marion Maier: „Wir sehen uns nicht nur als Verein, sondern als große Familie, bei der niemand irgendetwas muss, aber alles kann.“ Simone Hofmann: „Hinzu kommt, dass die ganze Familie bei uns mitmachen kann.“ Und das ist bei vielen Mitgliedern der Fall.

Das könnte Sie auch interessieren

„Oft kommen die Eltern über die Kinder zu uns“, weiß Simone Hofmann. Das Interesse der Kinder werde vor allem über die Trachten geweckt, die sie beispielsweise bei den Auftritten der Tanzgruppen von Alt Waldshut sehen. „Und dann wollen sie auch dabei sein“, sagt Hofmann. Bei anderen Familien wird der Nachwuchs in den Verein geboren. So ist das jüngste Mitglied im Verein ein Säugling. „Das Älteste ist übrigens 85 Jahre alt. Daran sieht man, wie breit wir aufgestellt sind“, so Maier. Und alle haben eines gemeinsam: Die Freude an der Gemeinschaft, der Tradition und am Brauchtum der Stadt.

Besonders an dem Verein ist auch der junge Vorstand, bei dem viele Mitglieder noch keine 30 Jahre alt sind. „Sie haben einen ganz anderen Blick, als die Älteren. Uns ist wichtig, dass sich alle bei uns einbringen können“, erklärt Maier. Hofmann: „Wir sind offen für eine Weiterentwicklung.“ Dass Alt Waldshut mehr als nur ein Verein ist, sagen auch die jungen Mitglieder wie Daniela Kaiser, die im Verein für das Kindertanzen zuständig ist. „Es ist einfach toll, ein Teil dieser Gemeinschaft zu sein.“

Das könnte Sie auch interessieren

Die Vorbereitungen für den Heimatabend der Waldshuter Chilbi, den Alt Waldshut organisiert und ausrichtet, sind für sie jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes. „Hier treffen wir uns jeden Abend und haben einfach eine tolle Zeit – auch über die Grenzen des Vereins hinweg mit anderen Mitgliedern der Traditionsvereine wie beispielsweise den Junggesellen, den Ehemaligen oder den Schützen.“

Das könnte Sie auch interessieren