Waldshut-Tiengen Caritasverband Hochrhein blickt auf seelische Erkrankungen

Rund 100 Gäste beim Herbsthock im katholischen Pfarrsaal. Veranstaltung zum Welttag der Psychiatrie gemeinsam mit der Awo

Tiengen – Im Rahmen des Welttags für seelische Gesundheit fand auf Einladung des Caritasverband Hochrhein, Abteilung Gemeindepsychiatrie, gemeinsam mit der Awo Soziale Dienste ein Seelischer Herbsthock im katholischen Pfarrsaal in Tiengen, statt.

Der Welttag für seelische Gesundheit der WHO, der jedes Jahr stattfindet, möchte auf die Wichtigkeit der seelischen Gesundheit mit Referaten und Veranstaltungen aufmerksam machen. Ziel ist es, über psychische Erkrankungen, ihre Prävention sowie neue Therapien und Behandlungsmöglichkeiten vor Ort aufzuklären, so die Veranstalter in einer Pressemitteilung.

Bundesweit gibt es in 50 Regionen rund 800 Veranstaltungen. Dieses Jahr wurde für den Landkreis Waldshut Referent Rainer Höflacher eingeladen, der bis vor ein paar Jahren als Geschäftsführer und Vorstand des Landesverbands Psychiatrie-Erfahrener Baden-Württemberg war und der jetzt Ex-In-Trainer ist. Hier helfe Menschen mit Psychiatrieerfahrung Betroffenen. Höflacher beleuchtete das Thema „Selbstfürsorge“ aus seiner eigenen Betroffenheit als psychisch erkrankter Mensch, mit seinem zum Teil etwas holprigen Genesungsweg und hinterließ damit viele nachdenkliche Besucher. Ihm wurde ihm wegen seiner Offenheit und Zuversicht bezüglich der Heilung von einer psychischen Erkrankung gedankt. Besonders im Vordergrund standen bei dieser Veranstaltung die Menschen, die m Landkreis Waldshut von einer psychischen Erkrankung betroffen sind. Eingeladen war die breite Öffentlichkeit als auch Fachpublikum, Betroffene und Angehörige. Es folgten über 100 Männer und Frauen der Einladung, die auch die musikalischen Einlagen der Band „Haribo“ genossen, bei der die Geschäftsführer der Awo, Diakonie und Caritas gemeinsam musizieren. Die Betroffenen-Musikgruppe „Music for Life“ spielte Stücke zum Mitsingen, von dem eifrig Gebrauch gemacht wurde. Die Besucher nahmen das Angebot von Kaffee und Kuchen und später von Suppe und Zwiebelkuchen. Hier gab es Gelegenheit zum persönlichen Gespräch. Die Veranstaltung endete mit vielen schönen Rückmeldungen zu dem Tag.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Waldshut-Tiengen
Gurtweil
Waldshut-Tiengen
Dogern
Waldshut
Waldshut-Tiengen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren