Gegen 15.10 Uhr war der Brand auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses bemerkt worden. Dort aufgestellte Gartenmöbel standen in Flammen.

Der Bewohnerin gelang es nach Polizeiangaben, das Feuer weitestgehend selbst zu löschen, nachdem sie die anderen Hausbewohner gewarnt hatte. Eine Polizeistreife habe den Brand vollends erstickt. Die angerückte Feuerwehr brauchte nicht mehr einzugreifen.

Das könnte Sie auch interessieren

Als mögliche Brandursache kommt nach derzeitigem Ermittlungsstand Funkenflug aus einem Aschenbecher in Betracht, der auf dem Balkontisch stand.

Durch das Feuer wurden die Balkonmöbel zerstört und vier Fensterscheiben samt Rahmen am Haus in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenshöhe wird auf 5000 Euro geschätzt.