Seit 1975 führt die Kaufmännische Berufsbildungsstätte des DHV in Waldshut Vorbereitungslehrgänge zum anerkannten Fortbildungsabschluss als geprüfter Industrie- beziehungsweise Wirtschaftsfachwirt durch. Nach wie vor ist die DHV-Bildungsstätte die einzige Bildungseinrichtung, die solche Lehrgänge im Landkreis Waldshut anbietet. Inzwischen haben Hunderte von Angestellten die Lehrgänge im Landkreis Waldshut besucht und die Fortbildungsprüfung mit Erfolg abgelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei Beginn der Maßnahmen im Jahre 1975 erhielt Hans Hebeisen, der die Kurse organisierte, große Unterstützung seitens der Kaufmännischen Schulen Waldshut. So stellten die Lehrer der Schule fast alle Lehrkräfte. Als Mann der ersten Stunde war damals auch Friedrich Schreiner als junger Studienassessor mit dabei. Über Jahrzehnte hinweg unterrichtete Friedrich Schreiner mit großem Engagement in den Fachwirte-Lehrgängen der DHV.

Das könnte Sie auch interessieren

Vor wenigen Jahren ging Friedrich Schreiner als Oberstudienrat in den Ruhestand. Dennoch unterrichtete er abends weiterhin in seinem Lieblingsfach „Buchhaltung“. Aus gesundheitlichen Gründen musste er jetzt aber auch diese Lehrtätigkeit einstellen. Anlässlich einer Kursabschlussveranstaltung sagte der Geschäftsführer der Kaufmännischen Berufsbildungsstätte des DHV, Hans Hebeisen, dem langjährigen Weggefährten Friedrich Schreiner Danke. Hebeisen würdigte die 44 Jahre vorbildliche Lehrtätigkeit im Dienste der Aus- und Fortbildung. Hans Hebeisen verabschiedete Friedrich Schreiner mit einem Geschenkkorb.