Waldshut-Tiengen

Waldshut-Tiengen
Quelle: Nico Talenta
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Hochrhein/Südschwarzwald Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald
Erstmals werden Covid-19-Infektionen an Schulen und Betreuungseinrichtungen auf deutscher Seite des Hochrheins bestätigt. In Laufenburg, St. Blasien und Todtmoos wird am Montag jeweils eine Kindergartengruppe geschlossen. Die Zahl der aktiven bestätigten Corona-Fälle im Kreis Waldshut sinkt am Mittwoch auf 22. Am Mittwoch meldet der Landkreis Lörrach 39 aktive Sars-CoV-2-Infektionen und die Behandlung von vier Covid-19-Patienten im Krankenhaus.
Top-Themen
Waldshut-Tiengen Warum Fahrradgeschäfte die Gewinner der Corona-Krise sind
Fahrradfachgeschäfte aus unserer Region berichten über eine massive Nachfrage an Reparaturen und Fahrradneukäufen. Mit diesem Aufkommen hatte niemand gerechnet. Wegen der leergekauften Lager entstehen oft lange Lieferzeiten.
Fahrradhändler Michael Schäuble (rechts) mit seiner Frau Jarusel Regine und Mitarbeiter Andreas Wolff freut sich über die starke Nachfrage. Auch Lastenfahrräder, wie hier zu sehen, sind im Trend. Bilder: Nico Talenta
Waldshut-Tiengen Journalismus als wichtiges Standbein der Demokratie
Im Rahmen seiner Sommertour sprach der CDU-Bundestagsabgeordnete Felix Schreiner mit dem SÜDKURIER-Geschäftsführer Michel Bieler-Loop über die Bedeutung der Zeitungsbranche. Auch der Umgang mit sozialen Medien war ein Thema. Social-Media-Plattformen böten Chancen für mehr Bürgerbeteiligung, gleichzeitig seien Sie auch Treiber von „Fake News“.
Der Lauchringer CDU-Bundestagsabgeordnete Felix traf sich im Rahmen seiner Sommertour 2020 mit SÜDKURIER-Geschäftsführer Michel Bieler-Loop (rechts) in den Räumen der SÜDKURIER-Lokalredaktion in Waldshut.
Sport Prozess gegen Helen Grobert ist vertagt
Die Hauptverhandlung des Strafprozesses gegen Mountainbikerin Helen Grobert aus Weilheim-Remetschwiel wegen des unerlaubten Selbstdopings in 21 Fällen wird vor der Beweisaufnahme ausgesetzt. Der neue Termin ist am 2. Dezember.
Helen Grobert
Regionalsport Hochrhein Florian Brengartner holt ersten Sieg für Dick Küchen Racing Team
Auch Jolanda Böhler und Larissa Hierholzer gewinnen bei den Mountainbike-Rennen in Titisee-Neustadt für das Bad Säckinger Team. VBC Waldshut-Tiengen freut sich über den zweiten Platz von Silja Senn. Miron Lipp und Lukas Kornberger vom Team Orbea Serpentine Velosport auf den Plätzen vier und sieben
Auf der Fahrt zum Sieg: Florian Brengartner vom Dick Küchen Racing Team beim Rennen in Neustadt.
Waldshut-Tiengen Hochbauamt Waldshut-Tiengen: Eine Behörde und ihr Millionen-Problem
Ein Hochbauamt ist für gewöhnlich für die ordnungsgemäße Abwicklung von Bauprojekten in einer Gemeinde zuständig. Das der Stadt Waldshut-Tiengen ist wohl schon längst selbst eine Großbaustelle. Ein Kommentar von Redaktionsleiter Kai Oldenburg zu den Fehlern und Pannen bei der Behörde.
Waldshut-Tiengen Fehlerhafte Mittelanforderungen und Kalkulationen: Hochbauamt entwickelt sich selbst zur Großbaustelle
Mit scharfer Kritik hat der Gemeinderat auf die jetzt offenkundig gewordenen Versäumnisse im Hochbauamt der Stadt Waldshut-Tiengen reagiert. Ein externer Berater hatte für zahlreiche Projekte eine Deckungslücke von insgesamt mehr als 1,6 Millionen Euro ermittelt. Welche Rolle dabei die personelle Besetzung des Hochbauamtes spielt und was Bürgermeister Baumert zu den aufgeführten Fehlern sagt, lesen Sie hier.
Viel Arbeit: Im Hochbauamt der Stadt Waldshut-Tiengen liegt einiges im Argen.
Landkreis & Umgebung
Kreis Waldshut Corona bleibt Dauerbrenner: Landkreis und Ärzte nehmen aktuell steigende Infektionszahlen ernst
Annähernd verdoppelt hat sich binnen weniger Tage die Zahl der positiv auf Covid-getesteten Menschen im Landkreis Waldshut. Dass es sich bei drei der Fälle um Kindergartenkinder handelt, was Gruppenschließungen und Quarantäne für Dutzende Kontaktpersonen nach sich zog, nehmen Experten wie auch die Kreisverwaltung ernst. So sehen die Vorkehrungen für ein eventuell zunehmendes Infektionsgeschehen aus.
Waldshut-Tiengen/Zell im Wiesental Im Prozess um den Mord in Zell im Wiesental schweigen die beiden Angeklagten zum Tathergang
Im April 2020 wurde ein 38-Jähriger bei einem Überfall in Zell-Riedichen getötet. Die Tat wird einem Brüderpaar, Arbeitskollegen der Überfallenen, zur Last gelegt. Die Angeklagten stehen seit Freitag wegen Mord, versuchtem Mord und schwerem Raub mit gefährlicher Körperverletzung vor dem Landgericht Waldshut-Tiengen.
Zum Gerichtssaal wird in Corona-Zeiten der Saal im Katholischen Gemeindehaus in Waldshut. Bis 14. Oktober sind dort drei weitere Sitzungen des Schwurgerichts im Mordfall Zell-Riedichen terminiert.