Waldshut 18-Jährige im Waldshuter Schulzentrum durch Auto schwer verletzt

Mit schwersten Verletzungen per Hubschrauber abtransportiert wurde eine Schülerin, die am Mittwochmittag beim Überqueren der Friedrichstraße in Waldshut von einem Auto erfasst wurde.

Beim Überqueren der Friedrichstraße in Waldshut wurde eine Schülerin am Mittwoch gegen 13.25 Uhr laut Polizeibericht von einem Auto erfasst und erlitt schwerste Verletzungen. Die 18-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Über ihr genaues Verletzungsbild liegen bislang keine gesicherten Erkenntnisse vor.

Der Unfall ereignete sich im Bereich Einmündung Von-Kilian-Straße/Unterer Chilbiplatz. Wie die Polizei berichtet, wurde die Schülerin von dem Auto einer 71-jährigen Frau erfasst, die aus Richtung Brückenstraße kam. Ob der Unfall auf dem in der Friedrichstraße angelegten Fußgängerüberweg stattfand, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Der Wagen der Frau wurde sichergestellt. Während der Rettungsmaßnahmen war der Unfallbereich komplett abgesperrt. Zur Betreuung von Zeugen und Angehörigen wurde das Kriseninterventionsteam des DRK verständigt. Als möglicherweise wichtiger Zeuge wird der Fahrer eines gelben Fahrzeugs gesucht, das zum Unfallzeitpunkt in Höhe der Berufsschule am Fahrbahnrand stand. Der Zeuge soll sich mit dem Verkehrskommissariat Waldshut-Tiengen (Telefon 07751/896 30) in Verbindung setzen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen
Waldshut
Lauchringen
Waldshut
Waldshut-Tiengen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren