Wilfried Dieckmann

Grafenhausen – Die Gebühren für die Nutzung von kommunalen Veranstaltungsräumen wurden zuletzt 2013 erhöht. Über eine grundsätzliche Anpassung der Preise gab es in der Ratsrunde einmütige Zustimmung. Diskutiert wurde jedoch über die von der Verwaltung vorgeschlagenen Zuschläge für Nutzungen durch Auswärtige in Höhe von 100 Prozent.

Aufschlag bis zu 100 Prozent

Peter Morath sprach sich gegen einen Aufschlag von 100 Prozent für das Bürgerhaus in Staufen aus. Er befürchtet mit der Erhöhung einen Rückgang der Nutzungen. „Wenn das Haus dann leer steht, haben wir auch keine Einnahmen“, so der Kommunalpolitiker.

Aber wer sind denn überhaupt die Auswärtigen? Diese Frage stellte Gemeinderätin Barbara Bohl. Ihrer Erfahrung nach handle es sich dabei um Bürger aus unmittelbaren Nachbargemeinden wie etwa Ühlingen-Birkendorf. Bohl sprach sich für einen Zuschlag von 50 Prozent aus. Hiermit konnte sich das Gremium mehrheitlich anfreunden, jedoch nur für die Veranstaltungsräume im Bürgerhaus Staufen und dem ehemaligen Schulhaus Kaßlett in Mettenberg. Für die Schwarzwaldhalle und den Vortragssaal im Schwarzwaldhaus der Sinne wird ab Januar ein Zuschlag von 100 Prozent fällig. Der Gemeinderat gab dafür sein einstimmiges Votum.

  • Bürgerhaus Staufen: Hier werden ab Januar für Vereine 120 Euro (bisher 100 Euro) erhoben und für Private 200 Euro (bisher 120 Euro). 25 Euro werden für die Küchennutzung berechnet. Der Veranstaltungsraum ist für bis zu 80 Personen ausgelegt.
  • Schulhaus Kaßlett: Für Vereine kostet die Nutzung des ehemaligen Schulhauses ab Januar 120 Euro (bisher 50 Euro), private Nutzer zahlen 200 Euro (bisher 70 Euro). Für die Küchennutzung werden 25 Euro in Rechnung gestellt. Auch das Schulhaus können bis zu 80 Personen nutzen.
  • Schwarzwaldhalle: Die Schwarzwaldhalle ist für bis zu 400 Personen ausgerichtet. Für Vereine kostet die Anmietung 250 Euro (bisher 180 Euro), privat 650 Euro (bisher 350 Euro). Die Hausmeisterkosten belaufen sich auf 35 Euro je benötigter Stunde. Bei privaten Anlässen muss die Bewirtung durch einen örtlichen Gastronomen oder Partyservice erfolgen.
  • Vortragssaal: Der Vortragssaal im Schwarzwaldhaus der Sinne (bis 150 Personen) kostet Vereine 150 Euro (bisher 125 Euro), private Nutzer zahlen 300 Euro (bisher 150 Euro). Auch hier kostet der Hausmeister 35 Euro je benötigter Stunde. Polterabende sind nicht zulässig. Analog zur Schwarzwaldhalle muss die Bewirtung durch einen örtlichen Gastronomen oder einen Partyservice erfolgen.
  • Das Hagehus bildet eine Ausnahme und darf nur von Einheimischen angemietet werden. Vereine bezahlen 150 Euro (bisher 125 Euro), Private 300 Euro (bisher 150 Euro). Auch hier gilt: Bewirtung nur durch einen örtlichen Gastronomen. Auch der Hausmeistersatz ist in dieser Einrichtung der Gemeinde Grafenhausen in gleicher Höhe wie in den übrigen Räumen der Kommune.