In vollem Gange sind die Arbeiten der Ortskernsanierung in Löhningen. Seit zwei Monaten werden die Arbeiten des ersten Bauabschnitts ausgeführt und sind aktuell im Zeitplan. Der erste Bauabschnitt, der eine Länge von 130 Meter hat, soll Mitte September fertiggestellt sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Ausbau in Löhningen war schon seit Jahrzehnten ein Wunsch der Anwohner. Die geplanten Kosten für die gesamte Sanierung belaufen sich nach neuesten Berechnungen auf 870.000 Euro. Der Summe stehen Zuschussmittel in Höhe von 355.000 Euro gegenüber. Die Kosten für die Straßensanierung Löhningen rühren in erster Linie aus der Vielzahl an notwendigen Einzelmaßnahmen. Die Straßenoberfläche ist äußerst stark beschädigt, ein angemessener Straßenunterbau ist nicht vorhanden, zudem gibt es keine Oberflächenentwässerung. Die Wasserleitungen unter der Straße sind sehr alt und weisen einen zu geringen Durchmesser auf. So wurde für die Wasserversorgung eine neue und größere Leitung eingebaut, von DN80 auf DN 100.

Das könnte Sie auch interessieren

Teilweise eine neue Oberflächenentwässerung (Kanal) eingebaut und Anschlüsse für die neue Straßenentwässerung vorbereitet. Teilweise wurde die Straße komplett ausgekoffert und die Frostschutzschicht eingebaut. Für den Straßenbau wurden auch die Randeinfassungen nahezu vollständig ersetzt. Strom- und Breitbandversorgung wurden auf ganzer Länge mitverlegt. Gehwege sind für den Ausbau nicht vorgesehen, da die Straßenbreiten nur 4,25 bis 4,75 Meter betragen. Im Zuge des Straßenausbaus werden die Einfahrten und Randbereiche der Straße angepasst. Teilweise erneuern Anwohner ihren Wasserhausanschluss. Jedes Haus wird mit einem neuen Strom- und Breitbandanschluss versorgt. Bis zum Ende des ersten Bauabschnitts erfolgt eine Vollsperrung der Straße von Untermettingen her kommend. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Besonderheit ergibt sich im Zuge des ersten Bauabschnitts: Die bereits vorhandene Leitung der Wasserversorgung zwischen Löhningen und den Talhöfen auf der gegenüberliegenden Steinatalseite wird nun mit fertiggestellt und angeschlossen, um die Versorgungssicherheit in den Weilern zu erhöhen. Der erste Bauabschnitt geht vom Ortseingang aus Richtung Untermettingen bis Ortsmitte im Bau. Der zweite Bauabschnitt betrifft den Bereich Ortsmitte bis Ortsende in Richtung Berghaus. Hier sind die Arbeiten von September bis Jahresende geplant. Der dritte Bauabschnitt, von Ortsmitte bis Ortsausgang in Richtung Krenkingen, soll von März bis August 2021 ausgeführt werden.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.