Nach der Corona-Zwangspause hielt die Kolpingfamilie Birkendorf ihre Hauptversammlung mit Neuwahlen im Gasthaus Waldesruh ab. Vorsitzender Michael Blatter begrüßte die Anwesenden, besonders Pater Eichkorn und Ortsvorsteher Norbert Schwarz.

Kinderkrabbelgruppe muss gleich Pause machen

Im Rückblick auf die von Corona geprägten Jahre berichtete der Vorsitzende über realisierte Aktivitäten. Eine Kinderkrabbelgruppe der Kolping mit Annika Kling und Simone Oberle hatte gerade gut begonnen, als sie im März 2020 wieder eingestellt werden musste.

Trotz Corona sind die Mitglieder aktiv

An der Bücherausstellung der Pfarrbücherei 2021 war man mit der Bewirtung dabei. Bis zu zehn Palmen gab es am Palmsonntagsgottesdienst 2021 und 2022, die Michael Blatter zusammen mit Eltern von Kommunionkindern organisierte. Das Vorstandsteam war auch bei der Gestaltung von Gründonnerstags-Gebetsstunden dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Sie leisten einen Beitrag zum Ferienprogramm

In diesem Jahr konnte in Igelschlatt wieder die traditionelle Maiandacht der Kolpingsfamilie gefeiert werden. Beim Sommerferienprogramm der Gemeinde brachte sich die Kolpingsfamilie für Kinder ein. Arbeitseinsätze gab es bei der Wegsanierung im Birkle sowie an der Dorfputzete. Einen gepflegten Zustand des Kolpingwegs attestierte Ortsvorsteher Norbert Schwarz und dankte für die Übernahme der Wegpatenschaft.

Fast keine Veränderung im Vorstand

Ortsvorsteher Norbert Schwarz leitete Entlastung und Neuwahlen der Vorstandschaft. Als Vorsitzender und Kassenwart in Personalunion wurde Michael Blatter bestätigt und dürfte mit über 30 Jahren einer der Dienstältesten unter den Birkendorfer Vereinsvorsitzenden sein. Die stellvertretende Vorsitzende Johanna Schwenninger und Schriftführerin Annika Kling bleiben ebenfalls in ihren Ämtern.

Neu gewählt wurde der Präses, Pater Christoph Eichkorn, als Nachfolger von Pfarrer Thomas Schwarz. Der Neugewählte lobte die Kolpingsfamilie als zuverlässige Ansprechpartner in kirchlichen und weltlichen Bereichen und dankte für deren Unterstützung.

Das könnte Sie auch interessieren

Vorschau auf kommende Aktivitäten

Die Kolpingsfamilie möchte wieder ein breites kirchliches und weltliches Programm für Jugendliche und Erwachsene anbieten. Filmabend, historische Dorfführung, Geo-Crash-Kurs und Jugendfreizeitprogramm, sowie Mitarbeit im Gemeindeteam der katholischen Kirche sollen dazu gehören.

Nicole Bernhard-Böcker gab die Wiederaufnahme der Wassergymnastik in der Sonnhalde bekannt. Das Interesse sei nach wie vor groß und wird weiterhin unter dem Dach der Kolpingsfamilie bleiben. Zum Abschluss des offiziellen Teils der Versammlung stärkten sich die Mitglieder der Kolpingfamilie mit einer leckeren Pizza.