Das hätte der jüngste Ortsvorsteher der Gemeinde, der Berauer Moritz Böhler im vergangenen Jahr, als er sein Debüt bei der ersten Bürgerversammlung gab, wohl nicht für möglich gehalten, dass das Treffen nicht stattfinden kann. Obwohl das dörfliche Leben mit allem was dazu gehört im vergangenen Jahr brach lag, konnte Vieles erreicht werden, dies auch dank des Engagements von vielen.

Moritz Böhler, Ortsvorsteher Berau
Moritz Böhler, Ortsvorsteher Berau | Bild: Dinort, Manfred
„Ich hoffe, dass nach der Corona-Pandemie das Vereinsleben und das ehrenamtliche Engagement keine allzu großen Schäden davonträgt.“
Moritz Böhler, Ortsvorsteher Berau

Rückblick auf 2020

Eine auf die Zukunft gerichtete Investition, das Regenüberlaufbecken, konnte im vergangenen Jahr fertiggestellt und in Betrieb genommen werden. Es ist ein Meilenstein in Richtung Abwasserentsorgung auf dem Brendener Berg, die in den kommenden Jahren im Fokus stehen wird. Im Bereich Toracker wurden notwendige Kanalarbeiten durchgeführt.

Die Errichtung des Regenüberlaufbeckens in Berau gehört zu den großen Investitionen und ist ein Meilenstein in der zukünftigen Abwasserentsorgung auf dem Brendener Berg.
Die Errichtung des Regenüberlaufbeckens in Berau gehört zu den großen Investitionen und ist ein Meilenstein in der zukünftigen Abwasserentsorgung auf dem Brendener Berg. | Bild: Steinhart, Werner

Saniert wurde gemeindeeigene Wohnung in der Schule und im Rathaus, beide konnten neu vermietet werden. Eine nicht mehr genutzte Güllegrube mit 200 Kubikmeter Fassungsvermögen im Ortskern konnte als zusätzliches Löschwasserreservoir umfunktioniert werden. An der Falkensteinhalle wurde außen im Bereich der Umkleiden eine neue Drainage eingebaut, da im Innern Feuchtschäden aufgetreten waren.

„Der Ortschaftsrat war aktiv bei der Erneuerung der Grillstellen bei den Hütten und außerdem hatten wir nach der Fasnacht gerade noch vor dem ersten Lockdown eine gemeinsame Tischputzaktion der Vereine in der Falkensteinhalle durchgeführt“, berichtet Moritz Böhler mit dieser Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Und in Zusammenarbeit mit dem Ortschaftsrat konnten viele kleinere Maßnahmen erfolgreich durchgeführt werden, wie auch die Baumsicherung auf dem Schulhof der Grundschule durch einen Spezialisten. Ein Höhepunkt für die fußballbegeisterte Jugend war die Errichtung eines Soccerfelds. Durch die Unterstützung des Serviceclubs Kiwanis Waldshut-Tiengen konnte das Projekt umgesetzt werden.

Ausblick auf 2021

„Ein lang gehegter Wunsch ist die Verlegung der Glascontainer vom Sportplatz hinter das Feuerwehrhaus“, erklärt der Ortsvorsteher. In Eigenregie möchte der Ortschaftsrat die Friedhofsmauer im Bereich der Urnenstele streichen. „Zudem wollen wir, wenn es möglich ist in Eigenregie, das neu geschaffene Berauer Archiv im Rathaus einräumen“, so Moritz Böhler weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Angedacht ist es vonseiten der Gemeinde eine weitere Wohnung im Rathaus zu sanieren, ebenso das Anschaffen einer Müllbox für den Kindergarten sowie die Beseitigung der Putzschäden am Sockel des Feuerwehrhauses. Für die Zukunft wünscht sich Böhler: „Dass trotz wahrscheinlich finanzieller Einbußen auch in den nächsten Jahren wieder Projekte, wie die Erschließung von Bauland, in Angriff genommen werden können.“